Mittelstand in Deutschland

Für den Begriff Deutscher Mittelstand existieren keine allgemein gültigen Definitionskriterien. Mit dem Begriff Mittelstand sind in Deutschland in der Regel kleine oder mittlere Unternehmen gemeint, die eine bestimmte Grenze, bezüglich der Anzahl der Mitarbeiter, des Jahresumsatzes und der Jahresbilanzsumme, nicht überschreiten.

Mittelstand-Definition der EU-Kommission

Als Grundlage der Einstufung eines Unternehmens zum Mittelstand kann die Empfehlung der EU-Kommission (Empfehlung der Kommission vom 6. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen) dienen. Mit Wirkung zum 01.01.2005 wurden die kleinen und mittelständischen Unternehmen wie folgt neu definiert:

  • Kleinstunternehmen sind Unternehmen, die weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 2 Mio. € haben.
  • Kleine Unternehmen sind Unternehmen, die weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. € haben.
  • Mittlere Unternehmen sind Unternehmen, die weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. € oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. € haben.

Weitere Informationen zum Thema Mittelständische Unternehmen bzw. Mittelstand-Definition finden Sie hier.

Mittelstand in Deutschland und seine Bedeutung für die Volkswirtschaft

Die wirtschaftliche Bedeutung des Mittelstands in Deutschland wird in der Regel auf Basis der Daten des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM Bonn) berechnet.

Demzufolge umfasst der Mittelstand in Deutschland:

99,6% aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen in Deutschland (2016) und 99,5% aller Unternehmen in Deutschland lt. Unternehmensregister (2016), in denen

  • 58,3 % aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer in Deutschland, in Unternehmen beschäftigt sind  (2016),
  • 78,8 % sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Deutschland, in Betrieben, einschließlich Auszubildende, angestellt sind (2016),
  • 82 % aller Azubis ausgebildet werden (2016).

Im Jahr 2016 zählten rund 3,46 Millionen Unternehmen in Deutschland zum Mittelstand und erwirtschafteten 2016 mit insgesamt rund 2,27 Billionen € 35,3% des Gesamtumsatzes in Deutschland. Deutscher Mittelstand steuerte im Jahr 2016 rund 53,5% zur gesamten Nettowertschöpfung aller Unternehmen in Deutschland bei.

Deutscher Mittelstand - FuE und Export

Der Anteil der Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Deutschland beträgt bei den mittelständischen Unternehmen 11,9 % / 9,4 Mrd € (2016).
Der Exportumsatz des Mittelstands in Deutschland lag 2016 bei ca. 208,2 Milliarden €, was 17,0 % des Exportumsatzes aller Unternehmen in Deutschland ausmachte.

Deutscher Mittelstand und Mittelstandspreis der Oskar-Patzelt-Stiftung

Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet „Der Große Preis des Mittelstandes“ nicht nur reine Unternehmenszahlen, sondern das Unternehmen als Ganzes, in seiner Rolle in der deutschen Gesellschaft. Gefordert sind besondere Leistungen der Mittelstands-Unternehmen in insgesamt 5 Kriterien. Jährlich im November erfolgt eine Ausschreibung, in der Kommunen und Verbände, Institutionen und Unternehmen aufgefordert werden, Unternehmen aus Deutschland  zum Wettbewerb zu nominieren. Ausführliche Informationen rund um den Großen Preis des Mittelstands finden Sie hier.

Mittelständische Unternehmen in Deutschland, die in den letzten Jahren von Dritten nominiert wurden, sortiert nach Region: