Preisträger 2012 aus Berlin-Brandenburg

(22.09.2012)
  • City Clean GmbH & Co. KG, Berlin

Immer schön sauber
Deutschlands größter Spezialanbieter für textile Mietdienstleistungen im Bereich Schmutzfangmatten verfügt bundesweit über die größte Mattenwäscherei. Mit seiner Waschkapazität ist das Unternehmen führend in Europa.
Das Unternehmen realisierte mit seinen 440 Beschäftigten im Vorjahr einen Umsatz von 31,5 Mio. Euro. Der erwirtschaftete Gewinn wird wie in den Vorjahren in voller Höhe in neue Technik, und die Entwicklung von Personal und Arbeitsplätzen reinvestiert.
Effektivere Logistik bei mehr als 81.000 Lieferstellen sowie Einsparungen von Energie, Wasser und CO2-Emissionen sind aktuelle Aufgabenstellungen für das Firmenmanagement.
Für eine funktionierende Kundenbindung sorgt das flächendeckende 24-Stunden-Servicenetzwerk und der direkte Kundenkontakt durch 65 Prozent der Vertrag abschließenden Mitarbeiter.
Das Unternehmen engagiert sich sowohl in der Berufsvorbereitung und Verbundausbildung. Außerdem werden soziale Projekte betreut. Unter anderem für krebskranke Kinder in der Region. Sport- und Kulturevents werden materiell und finanziell unterstützt.

City Clean GmbH & Co. KG wurde zum 5. Mal von der IHK zu Berlin und der Servicestelle Westbrandenburg der Oskar-Patzelt-Stiftung zum Wettbewerb nominiert.

  • Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs GmbH, Niedergörsdorf

Produkt-Werbetour bis Sibirien
Mit vielseitiger Zusatzgerätetechnik für Kommunalfahrzeuge wie Schneepflüge, Streuer und Frontkehrbesen, hat sich das Handwerksunternehmen etabliert. Am nationalen und internationalen Markt. Als der Export nach Osteuropa auf Grund der Finanzkrise einbrach, wurden trotz geringerem  Umsatz die Investitionen zur Stabilisierung und Weiterentwicklung des Unternehmens beibehalten. 2011 hat der Gewinn mit 5,6 Mio. Euro das Vorkrisenniveau deutlich überschritten. So waren keine betriebsbedingten Kündigungen für die 58 Mitarbeiter notwendig.
Mit offensiver Marketingstrategie wird um neue Kunden geworben. Dazu gehört die regelmäßige Vorstellung neuer Produkte in Roadshows mit solch wohlklingenden Namen wie Schwarzwald- oder Bayerntour. Eine davon führte sogar über 11.000 km - von St. Petersburg über Moskau nach Irkutsk.
Großes Augenmerk gehört dem fachlichen Nachwuchs. Regelmäßig werden Praktika für Schüler der 9. und 10. Klassen und deren Lehrer realisiert. Auch Vor- und Zwischenpraktika für Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen gehören zum Angebot. Die Unternehmensnachfolge wird durch zielgerichtete Nachwuchsausbildung betrieben, die sich am direkten Bedarf orientiert.

Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs GmbH wurde zum 6. Mal von der Kreishandwerkerschaft Teltow-Fläming zum Wettbewerb nominiert.

  • Plischka Umzüge Potsdam GmbH, Potsdam

Umziehen rund um die Uhr
Feuerwehreinsätze sind für das Potsdamer Umzugsunternehmen keine Seltenheit. Sie werden souverän realisiert. Das trifft sowohl für das kurzfristige Freiziehen von Archiven, Bibliotheken und anderen Institutionen bei Notfällen zu. Auch für den Übernacht-Umzug von Verwaltungen in der Bundeshauptstadt Berlin ist man gewappnet. Weil die Potsdamer mit ihren 55 Beschäftigten alles aus einer Hand anbieten, sind sie auch bei planmäßigen Umzügen jeglicher Art ein gefragter Partner. Selbst europaweit und in die USA.
Die Basis dafür waren mehrjährige Zertifizierungen. Für das Unternehmen, aber auch einzelne Mitarbeiter. Auch ein Qualitätsmanagement, der Erwerb von Lizenzen und die Eintragung in das Berlin-Brandenburger Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis waren notwendig. Nun ist das Unternehmen für den grenzüberschreitenden Güterverkehr zugelassen.
Die Entwicklung und der Einsatz neuer Technik gehen einher mit zukunftssichernden Investitionen. Der Bücherwagen für Bibliotheksumzüge und die neue Lagerlogistik gehören nun zur Ausstattung.  Die Qualifizierung geistig und körperlich behinderter Menschen für konkrete Betriebsabläufe ist ein weiteres besonderes Merkmal des Unternehmens.
Das vielfältige Engagement in der Region schließt Bildung, Soziales, Sport und Denkmalschutz gleichermaßen ein.

Plischka Umzüge Potsdam GmbH wurde zum 5. Mal vom Privatinstitut Dr. Matz Leipzig und REDLICH - Unternehmen beraten, zum Wettbewerb nominiert. 

  • RBB Rinderproduktion  Berlin-Brandenburg GmbH, Groß Kreutz

Alles rund um´s Rind
Züchterisch und ökonomisch war das Jahr 2011 das erfolgreichste in der Firmengeschichte. RBB  gehört mit seinen 128 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von fast 38 Mio. Euro zu den besten deutschen Zuchtorganisationen. Die Produkte werden zurzeit in mehr als 30 Länder exportiert. Forciert wird der Ausbau durch Errichtung von Niederlassungen in Polen und Rostow am Don.
Zwei Alleinstellungsmerkmale zeichnen das Unternehmen aus: das Komplettvertriebsangebot von Agrarprodukten „rund um´s Rind“ und das eigene Zuchtprogramm für die vom Aussterben bedrohte Rinderrasse „Deutsches Schwarzbundes Niederungsrind“.
Mit hohen finanziellen Aufwendungen ist RBB seit vielen Jahren an bundesweiten Forschungsprojekten beteiligt. Hier wird die Rinderzucht revolutioniert.
Der Berufsnachwuchs in der Region hat große Bedeutung. Ein Jungzüchterverein mit mehr als 150 Kindern und Jugendlichen ist eine solide Basis für die Zukunft. Auch die Unterstützung des Blindenhilfswerkes gehört zum Engagement des Unternehmens. Am Standort wurde zudem ein Rinderzuchtmuseum eingerichtet.

RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH wurde zum 5. Mal vom Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz und vom Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Land Brandenburg zum Wettbewerb nominiert.

Silvio Tessmann, Prokurist Plischka Umzüge Potsdam GmbH

Bernd Adler, Geschäftsführer RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH

Hartmut Hagedorn, Geschäftsführender Gesellschafter Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs - GmbH

Klaus Bolduan, Prokurist City Clean GmbH & Co. KG (Fotos: Boris Löffert)