Preisträger 2001 aus Sachsen-Anhalt

(01.11.2001)

Getriebe- und Antriebstechnik Wernigerode GmbH
Geschäftsführende Gesellschafter: Jürgen Schlote, Rainer Gillmann

Auf eine rasante Entwicklung seit der Firmengründung im Jahre 1996 kann die Getriebe- und Antriebstechnik Wernigerode GmbH zurückblicken. In dem kurzen Zeitraum von fünf Jahren entstand ein leistungsstarkes Unternehmen, das von drei auf 140 Mitarbeiter anwuchs. Hohes fachliches Wissen, variable Einsatzmöglichkeiten und große Verbundenheit zum Unternehmen sind ein Plus, mit dem die Entwicklung schnell vorangehen konnte. Mit dem Betriebsrat bestand dabei eine gute Zusammenarbeit, denn Arbeitsplätze erhalten und neue schaffen, das ist das Anliegen aller. Neben der Umsatzsteigerung und der Schaffung neuer Arbeitsplätze wurde umgebaut, modernisiert und der Maschinenpark erneuert. Über 20 Millionen Mark wurden dafür eingesetzt. Ob in der Herstellung von Getriebetechnik oder der Anfertigung von Baugruppen für den Automobil- und Elektromaschinenbau – die Qualitätsarbeit ist anerkannt. Durch den TÜV Hannover erfolgte die Zertifizierung als Qualitätsunternehmen und beim Öko-Audit wird freiwillig mehr getan als nur das normale Maß. Um 20 Prozent hat sich der Bekanntheitsgrad erhöht, nicht zuletzt durch die Qualitätsarbeit, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Industriemessen in Hannover und Shanghai. Im Firmenpool Woronesh wird mitgearbeitet, um die Kontakte nach Russland im Bereich der Fahrzeugindustrie und Getriebetechnik zu beleben. Vielfältig ist das Engagement zur wirtschaftlichen Stärkung der Region und damit wichtiger Zulieferanten. Ob für Sport, DRK oder kommunale Projekte – die GAW ist immer mit dabei.

Rautenbach-Guss Wernigerode GmbH
Geschäftsführung: Burghard Scheel, Dr. Franz Mnich

Innovation rund um den Guss von Präzisionsteilen steht bei der Rautenbach-Guss Wernigerode GmbH, die im Januar 1993 gegründet wurde, in einer über 100 Jahre währenden Tradition. Rautenbach ist eine Marke für Spitzenqualität. Probleme lösen, neue Wege gehen und unkonventionelle Konzepte umsetzen - das ist das Tagesgeschäft bei Rautenbach. Von der Idee bis zum Produkt, von der Prototypenentwicklung bis zur Serienproduktion ist hier einfach alles aus einem Guss. Das bestätigen die hochqualifizierten 488 Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit, bei der Herstellung von jährlich 1,6 Millionen Zylinderköpfen und anderen Teilen. Zur Heranbildung des Facharbeiternachwuchses erhalten 50 junge Menschen eine qualifizierte Ausbildung. Um auch zukünftig im Wettbewerb erfolgreich zu bestehen, wurden in den vergangenen fünf Jahren über 86 Millionen Mark investiert, Produktionsverfahren erneuert. Hier steht der erste Computertomograph, der in einer deutschen Gießerei für die Qualitätssicherung eingesetzt wird. Großer Wert wird auf die Forschungs- und Entwicklungsarbeit gelegt. Für die Automobilindustrie von morgen wird bereits heute im Probelauf gefertigt. Sieben Patente bestätigen den Erfolg. Jährlich wird ein Förderpreis für Forschungsarbeiten auf dem Gießereisektor ausgelobt – mit dem die Leichtmetallgießerei die Bedeutung ingenieurwissenschaftlicher Arbeiten unterstützen will. Vielfältig ist das Engagement in der Region, unter anderem im InnoRegio-Projekt MAHREG Automotive, dem lokalen Netzwerk innovativer Automobilzulieferer in Sachsen- Anhalt.

project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH, Eisleben
Geschäftsführender Gesellschafter: Gerhard Winkler 
  
Auf gut 30 Jahre Erfahrung in der Stahlrohrmöbelfertigung konnte die projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH in Eisleben im Mai 1995 bei ihrer Gründung aufbauen, als sie begann, ihre Geschäftsidee – die Herstellung und den Vertrieb von Schulmöbeln und Büromöbeln – mit Leben zu erfüllen. Doch zunächst hieß es, das Sanierungs- und Investitionsprogramm umzusetzen und den übertragenen Industriealtstandort aus der Gründerzeit zielgerichtet und liebevoll umzubauen. Weit über 3 Millionen Mark wurden investiert und neueste Fertigungstechnik hielt Einzug. Zusätzliche Produktionsbereiche machen die Entwicklung des Unternehmens deutlich. Neuentwicklungen – wie z.B. mit- wachsende Schulmöbel, die besonders nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet sind, Einrichtungslösungen für Seminar-, Konferenz- und Schulungsräume sowie designorientierte Drehstühle und Stühle haben nicht nur bei den Kunden großen Anklang gefunden, sondern auch die Auszeichnung für gutes Design erhalten. Viel zu tun also für die 81 Mitarbeiter, denn die Komplettlösungen aus einer Hand sind gefragt. Und damit es am fachlichen Nachwuchs nicht fehlt, werden sechs Auszubildende auf ihre künftige Tätigkeit gut vorbereitet. Fest ist das junge mittelständische Unternehmen im Territorium eingebunden und engagiert sich in verschiedenen Verbänden für die Stärkung des Mittelstandes.

 

 

Mit Getriebe- und Antriebstechnik aus Wernigerode fährt die Fahrzeugindustrie gut

Auszeichnung für Rautenbach aus dem Harzstädtchen Wernigerode

Seit mehreren Jahren wurde das Unternehmen für den Preis nominiert und ist dabei ständig gewachsen