Ehrenplaketten für beeindruckendste Preisträger des Jahres 2011

(22.10.2011)

Ehrenplaketten für Preisträger 2011

•    K+B E-Tech GmbH & Co. KG, Cham (Bayern)

Drei Säulen des Erfolgs

Kappenberger + Braun zählt zu den führenden Elektrounternehmen in Deutschland und zu den größten in Bayern. Es wurde 1960 als Elektro-Installationsfirma mit Elektro-, Radio- und Fernseh-Einzelhandel gegründet und ist heute international mit aktuell 1 440 Mitarbeitern tätig, davon in Deutschland 820, von denen 99 Auszubildende in zehn Berufssparten sind.
Der Umsatz steigerte sich kontinuierlich auf 120 Mio. Euro. Das Unternehmen steht auf drei Säulen: Elektroinstallation, Kommunikations- und Steuerungstechnik und Elektrofachhandel.

Die K+B E-Tech wurde zum 2. Mal seit 2010 von der IHK Regensburg, Geschäftsstellen Cham und Regensburg, der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft, Zweigniederlassung Süddeutschland, nominiert. 2010 erfolgte die Auszeichnung als „Finalist“ und 2011 als „Preisträger“.

•    AutoGyro GmbH, Hildesheim (Niedersachsen)

Weltweit in der Luft unterwegs

Die AutoGyro GmbH ist Weltmarktführer in der Entwicklung, Produktion und im Vertrieb von Tragschraubern. Das sind motorisierte Fluggeräte mit einzigartigen Flugeigenschaften und geringen Anschaffungs- und Betriebskosten. Die Einsatzmöglichkeiten reichen vom Flugsport über die Agrarwirtschaft bis zur Überwachung von Verkehr, Pipelines usw.
Mit seinen Vertriebspartnern in knapp 30 Ländern bedient AutoGyro ein weltweites Netzwerk. In den vergangenen fünf Jahren konnten die Mitarbeiteranzahl auf 85 verdoppelt und der Umsatz vervierfacht werden.

Die AutoGyro GmbH wurde 2010 und 2011 von der Stadt Hildesheim und von Bernhard Brinkmann (MdB) für den Wettbewerb nominiert. 2010 erfolgte die Auszeichnung als „Finalist“ und 2011 als „Preisträger“.

•    Rundfunk GmbH & Co. KG Gernrode, Gernrode (Sachsen-Anhalt)

Fest verwurzelt in der Region

1969 als Zusammenschluss von Handwerkern zur Reparatur von Röhrenradios gegründet, konnte der Strukturumbruch 1990 gemeistert werden. Rundfunk Gernrode hat sich in der strukturschwachen Harz-Region überaus erfolgreich entwickelt. 130 Mitarbeiter, darunter neun Auszubildende, finden hier Arbeit. Im Jahr 2011 wurde ein weltweit einzigartiges Reinigungssystem für Micro- und Nano-Technologie eingeführt, dessen Umsetzung weitere Wachstumsschübe sichert. Speziell im Spezialmaschinenbau hat das Unternehmen bahnbrechende Innovationen eingeführt, die von führenden Maschinenbauern eingesetzt werden.

Rundfunk Gernrode wurde zum vierten Mal seit 2008 von REDLICH - Unternehmen beraten, Stadt Gernrode, Handwerkskammer Magdeburg, MIT der CDU zum Wettbewerb nominiert. Bereits  2003 erfolgte die Auszeichnung als „Finalist“ und 2011 als „Preisträger“.

•    Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach (Sachsen)

Mensch im Mittelpunkt

Die Paracelsus-Klinik Reichenbach hat ein breit gefächertes medizinisches Leistungsprofil, das weit über das Versorgungsspektrum eines Regelkrankenhauses hinausgeht. Jährlich werden etwa 7 400 stationäre und 12 800 ambulante Fälle behandelt. Über 300 Mitarbeiter, darunter 21 Auszubildende, schätzen die Familienfreundlichkeit des Unternehmens, die sich auch in der eigenen Kindertagesstätte widerspiegelt. Dem Fachkräfte- und Ärztemangel wird durch konsequente Projekte begegnet wie „Ärzte-Entwicklung Krankenhaus Reichenbach“, „Medizinische Nachwuchsgewinnung in der ländlichen Region“, „Lehrkrankenhaus“ und zahlreiche Maßnahmen zur Mitarbeiterbegeisterung oder zur Vereinbarung von Beruf und Familie.
Vielfältige Qualitätssiegel und Zertifizierungen belegen den internationalen Ruf als Fachklinik.

Die Paracelsus-Klinik Reichenbach wurde zum zweiten Mal seit 2010 von der Stadt Reichenbach im Vogtland zum Wettbewerb nominiert. 2010 erfolgte die Auszeichnung als „Finalist“ und 2011 als „Preisträger“.

•    Teamwork - Die Büttgen GmbH, Lohmar (Nordrhein-Westfalen)

Arbeitsplätze für Arbeitslose

Seit 1989 unterstützen Teamworker verschiedene Handelsunternehmen im Bereich Instore-Logistik; ob Regalservice, Kasse oder Umbauten. Die Kunden profitieren von optimaler Warenpräsenz, Verringerung des Lagerbestandes, professionellerer Außenwirkung und weniger Kundenstörung.
Die besondere soziale Innovation des Unternehmens besteht darin, Arbeit für gering Qualifizierte und Arbeitslose entwickelt, aufgebaut und gesichert zu haben. Mehr als 8 000 Menschen haben hier eine Beschäftigung gefunden, mehr als 50 Prozent der Führungskräfte sind Frauen. Jährlich wandelt Teamwork zahlreiche Minijobs in sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze um.
 
Teamwork - Die Büttgen GmbH wurde zum fünften Mal seit 2007 durch das Privatinstitut Dr. Matz für den Wettbewerb nominiert. 2010 erfolgte die Auszeichnung als „Finalist“ und 2011 als „Preisträger“.

v.l.n.r.: Wolfgang Büttgen, Geschäftsführender Gesellschafter Teamwork - Die Büttgen GmbH; Kappenberger, Thomas F., Josef L. Kappenberger, Geschäftsführer K+B E-Tech GmbH & Co; Otmar Birkner, Michael W. Schuler, Geschäftsführer AutoGyro GmbH; Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Weber, Geschäftsführer Rundfunk GmbH & Co. KG Gernrode; Rainer Leischker, Verwaltungsdirektor Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH (Foto: Boris Löffert)

v.l.n.r.: Wolfgang Büttgen, Geschäftsführender Gesellschafter Teamwork - Die Büttgen GmbH; Kappenberger, Thomas F., Josef L. Kappenberger, Geschäftsführer K+B E-Tech GmbH & Co; Otmar Birkner, Michael W. Schuler, Geschäftsführer AutoGyro GmbH; Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Weber, Geschäftsführer Rundfunk GmbH & Co. KG Gernrode; Rainer Leischker, Verwaltungsdirektor Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH (Foto: Boris Löffert)