Ehrenplaketten 2009

(24.10.2009)
Diese Sonderpreise erhalten Unternehmen, die bereits Preisträger im Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" waren und sich danach bedeutend weiterentwickelt haben.

Ehrenplaketten für Preisträger der Vorjahre

Curt Bauer GmbH, Aue (Sachsen)
 
Diese Firma schrieb über 125 Jahre Textilgeschichte. Sie überlebte Weltkriege, Weltwirtschaftskrisen, 40 Jahre Sozialismus und Enteignung und den Niedergang der europäischen Textilindustrie. Heute ist sie auf dem westafrikanischen Markt mit glänzenden Damasten ebenso vertreten wie sie treffsicher internationale Airlines, Hoteliers und Gastronomen beliefert. Die Bett- und Tischwäsche sind Textilien von Welt. Und wir wissen, sie haben noch einiges in der Schublade.

Endress + Hauser Conducta Gesellschaft für Mess- und Regeltechnik mbH + Co. KG, Gerlingen (Baden-Württemberg)

Was man an Flüssigkeiten messen kann, das wissen diese Leute. Sie übertragen sogar ihre analytische Intelligenz in die Messgeräte. Überflüssig werden sie nicht, denn der Global Player macht Anlagen sicher, zuverlässig, wirtschaftlich und umweltfreundlich. Endress und Hauser ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie die Verzahnung von Ingeneuskunst und Wissenschaft ständig Märkte verändert und verändernde Märkte bedient.

FELUWA Pumpen GmbH, Mürlenbach (Rheinland-Pfalz)

Über 100 Jahre Firmen-Erfahrung stecken in der MULTISAFE Doppel-Schlauchmembran-Prozesspumpe. Ein komplizierter Name, aber Gold wert. Diese Entwicklung nutzt den perfekten Pump-Mechanismus des menschlichen Herzens. Das war d e r Innovationsschub im Unternehmen. Seitdem entwickelt sich das Unternehmen konsequent weiter nach oben: eigenfinanziert, solide, verlässlich.

UD Chemie GmbH, Wörrstadt (Rheinland-Pfalz)

Je höher der Grad der Veredelung von Rohstoffen, desto mehr muß sich ein Hersteller auf pünktliche und kontinuierliche Lieferung verlassen können - für Rohstoffe aus aller Welt unabdingbar. Spitzenqualität ist das Resultat des Partners der Food-, Kosmetik- & Pharmaindustrie – seit 25 Jahren. Das Chemieunternehmen, das seinen Schwerpunkt im Handel hat, ist seit der Preisverleihung 2006 deutlich gewachsen und wird sicher auch in den nächsten Jahren von sich reden machen.

VKK Standardkessel Köthen GmbH, Köthen (Sachsen-Anhalt)

Der Technologieführer bei Großwasserraum- und Grenzlastkesseln ist mit seinen Anlagen zur Erzeugung von Dampf, Wärme und Strom nicht nur Volumenhersteller. Seine Stärke liegt in der individuellen Auslegung anspruchsvoller Kessel und Gesamtanlagen. Nach dem Niedergang der DDR war es das erste Unternehmen, von dem es hieß: Osttochter kauft Westmutter. Seit 2004 zeigen alle Kennzahlen deutlich nach oben. Köthen ist nicht nur Buchstadt, sondern künftig auch "Kesselstadt".

Ehrenplaketten für Preisträger 2009

Pflanzen-Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG, Heilbronn (Baden-Württemberg)

40 000 Pflanzen, Samen und Zwiebeln mit Bio-Anbau – dazu die Rasenmäher, Pumpen und Gartenmöbel unter einem Dach. In der sechsten Generation wird Umweltschutz groß geschrieben: Das Unternehmen expandierte in den letzten Jahrzehnten von einem regionalen Gartenunternehmen zu einer überregionalen Kette und Marke, und dies mit Herz, Leidenschaft und Verstand.

ET blue chip GmbH, Helbra (Sachsen-Anhalt)

In Monte Carlo ist der Blue Chip blau, ein Jeton mit Höchstwert. Auch in Helbra hat hat sich der Einsatz gelohnt: Aus dem Nichts entstand einer der besten Lederwarenproduzenten für die Luxusgüterindustrie in Deutschland. Das Label steht für eine erfolgreiche Kollektion in der Einheit von Tradition und Klassik. Zwei Schulfreundinnen, beide branchenfremd, setzten alles ein und starteten durch.

Münchenbernsdorfer Folien GmbH, Münchenbernsdorf (Thüringen)

Die Idee, mit dem gebrauchten Maschinenpark eine Firma zu gründen, ist schon 16 Jahre alt. Heute werden mit modernsten Maschinen veredelte Folien, Beutel und Säcke termingerecht zu mehr als 200 Kunden in Deutschland, der EU und anderen Ländern geliefert. Rund um die Uhr. Das Thüringer Unternehmen steht beispielhaft dafür, unternehmerische Chancen dort zu erkennen, wo anderen jeder Einfall fehlt - und diese Chancen konsequent umzusetzen, wenn andere die Kunst oder die Konsequenz dazu nicht aufbringen würden.

Trinos Vakuum Systeme GmbH, Göttingen (Niedersachsen)

Europas größter Lieferant für Standard-Vakuumkomponenten hat einen Neubau in Göttingen. Der Bestand von ca. 4 500 Produkten und 150 000 Teilen mit einem Lagerwert von über 2 Mio. Euro ermöglicht jede Bestellung. In Zukunft versprechen die Standorte Chicago und Valencia weitere Millionen-Umsätze. Trinos ist nicht nur für Göttingen, sondern weit über Niedersachsen hinaus ein Beispiel dafür, wie junger Unternehmergeist die Chancen der Globalisierung zum Wohle der heimischen Region umsetzten kann.

v.l.n.r.: Lothar Velde, Geschäftsführender Gesellschafter VKK Standardkessel Köthen GmbH; Dr. Axel Fickus, Endress + Hauser Conducta Gesellschaft für Mess- und Regeltechnik mbH + Co. KG; Heinz M. Nägel, Geschäftsführer FELUWA Pumpen GmbH; Anke Dubberke, Geschäftsführende Gesellschafterin UD Chemie GmbH; Michael Bauer, Geschäftsführender Gesellschafter Curt Bauer GmbH

v.l.n.r.: Matthias Dölz, Geschäftsführer Münchenbernsdorfer Folien GmbH; Heidrun Fröhlich und Stefanie Reinboth, Geschäftsführerinnen ET blue chip GmbH; Ingo Ingrisch, Marketingleiter Trinos Vakuum Systeme GmbH; Angelika Kölle, Geschäftsführerin Pflanzen-Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG (Fotos: eventDiary)