Rechtsform GmbH - Gesellschaftsform GmbH

GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung)

Bei der Rechtsform GmbH bzw. Gesellschaftsform GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) handelt es sich um eine Kapitalgesellschaft. Gründung einer GmbH kommt für Unternehmer infrage, die ihre Haftung beschränken möchten. Das Mindeststammkapital beträgt 25.000 €, wovon die Hälfte sofort einbezahlt werden muss. Eine Sonderform der GmbH stellt die UG (haftungsbeschränkt) dar, welche mit einem Mindeststammkapital von nur einem Euro gegründet werden kann.

Die GmbH ist eine juristische Person und tritt selbst als Kaufmann im Geschäftsverkehr auf. Die GmbH setzt einen Geschäftsführer, der bei ihr angestellt ist, voraus.

GmbH gründen

Die Gründung einer GmbH ist bereits mit einem Gesellschafter möglich. Für die sog. Ein-Mann-GmbH bzw. Ein-Personen-GmbH gelten gleiche Bestimmungen wie für eine GmbH mit mehreren Gesellschaftern. Der Gesellschaftsvertrag einer GmbH muss notariell beurkundet werden.

Gründung einer GmbH mit dem Musterprotokoll

Für unkomplizierte Standardgründungen können folgende Musterprotokolle verwendet werden:

Musterprotokolle des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie:

Die Gründung einer GmbH mit dem kostengünstigeren Musterprotokoll ist nur möglich, wenn die GmbH von maximal 3 Gesellschaftern gegründet wird. Ab vier Gesellschaftern ist die Gründung einer GmbH nur durch einen individuellen Gesellschaftsvertrag möglich. Auch ist keine Gründung mit dem Musterprotokoll möglich, wenn die Gesellschafter sich nicht auf max. einen Geschäftsführer einigen können. Des Weiteren ist eine Sachgründung im Rahmen der GmbH-Gründung mit dem Musterprotokoll nicht möglich. Weitere Voraussetzung für die Gründung einer GmbH mit dem Musterprotokoll ist die Befreiung des Geschäftsführers vom Verbot des Insichgeschäfts.

Haftung einer GmbH

GmbH - Haftung gegenüber Gläubigern

Die Haftung einer GmbH gegenüber Gläubigern beschränkt sich in der Regel auf ihr Gesellschaftsvermögen. Dabei tritt die Haftungsbeschränkung erst nach Eintragung ins Handelsregister ein.

Haftung des Geschäftsführers einer GmbH

Der Geschäftsführer einer GmbH unterliegt verschiedenen Haftungsrisiken. Der Geschäftsführer einer GmbH haftet z. B., wenn er die "Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns" nach § 347 HGB vorsätzlich oder fahrlässig verletzt. Der Geschäftsführer kann gegenüber der GmbH, den Gesellschaftern sowie gegenüber Dritten haften.

Haftung des Geschäftsführers – Typische Haftungsrisiken:

  • Vertrauenshaftung
  • Haftung bei Vertretung der GmbH
  • Haftung im Bereich Steuern / Buchführung
  • Haftung im Bereich des Sozialversicherungsrechts
  • Haftung in der Insolvenz der GmbH
  • Vorverlagerte Haftung

Ausführliche Informationen zum Thema Haftung des Geschäftsführers einer GmbH finden Sie unter www.existenzgruender.de sowie unter frankfurt-main.ihk.de.

 

Weitere Informationen: