Workshop zum „Großen Preis des Mittelstandes“ ein voller Erfolg

(02.03.2012)

In Vorbereitung der 2. Nominierungsphase führten die Servicestellen der Oskar-Patzelt-Stiftung aus Ostthüringen, der Technologieregion Jena und Nordthüringen am 1. März einen gemeinsamen Workshop für nominierte Unternehmen des Freistaates Thüringen durch. Gastgeber war die DEKRA-Niederlassung in Jena. Die DEKRA als unabhängige Einrichtung hatte bereits die Zertifizierung der Oskar-Patzelt-Stiftung durchgeführt.

Insgesamt waren 14 Unternehmer aus ganz Thüringen der Einladung nach Jena gefolgt.Frank Heuer, Leiter der Servicestelle „Technologieregion Jena“, führte durch den Unternehmernachmittag und wusste, ebenso wie die Referenten, die Teilnehmer zu begeistern. So erläuterte Steffen Körner, Leiter der Servicestelle Nordthüringen, den Teilnehmern die Aufgaben der Stiftung und gab wertvolle Hinweise und Tipps zum Ausfüllen der Fragenbögen im Rahmen der 2. Nominierungsphase.
Besonders interessant waren die Ausführungen Gerhard Schade, Geschäftsführer der ASI Jena GmbH und von Werner Neumann, Geschäftführer der CBV Blechbearbeitung GmbH. Beide waren bereits Preisträger beim Großen Preis des Mittelstandes und konnten ihre gesammelten Erfahrungen mit dem Preis und dessen Nutzung für die Marketingstrategie im Unternehmen weitergeben.

Alles in allem eine rundum gelungene Veranstaltung für die Thüringer Unternehmen. Ein besonderer Dank der drei Thüringer Servicestellenleiter André Kühne, Frank Heuer und Steffen Körner geht noch einmal an die DEKRA für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die gelungene Durchführung der Veranstaltung.

Die Teilnehmer des Workshops zum „Großen Preis des Mittelstandes“ vor dem Tagungsgebäude der DEKRA in Jena.