Thüringer Unternehmen mit Urkunden im Rahmen „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet

(10.06.2010)
Von: Dr. Müller

1994 aus kleinsten Anfängen im Raum Leipzig gestartet, ist die Wettbewerbsinitiative „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar Patzelt-Stiftung seit Jahren nunmehr bundesweit aktiv und zeichnet sich dadurch aus, vollständig ehrenamtlich organisiert und ausschließlich privat finanziert zu sein, d. h., ohne einen einzigen Euro Steuergeld und ohne einen Euro, den die Firmen für die Beteiligung am Wettbewerb zu zahlen haben.  Mehr als 150 Persönlichkeiten der Bundesrepublik arbeiten in verschiedenen Gremien der Stiftung aktiv mit.

Tausende Persönlichkeiten aus Kommunen, Institutionen und Unternehmen haben den Wettbewerb in den letzten Jahren zu „ihrem“ Instrument der Unternehmensentwicklung und Wirtschaftsförderung gemacht. Gerade weil dieser Wettbewerb von Anfang an als social-community mit allen Möglichkeiten und Risiken eines solchen Projektes gedacht war, gewinnt dieser Wettbewerb unbeschadet aller nationalen und globalen Entwicklungen und Erschütterungen weiter jährlich an Resonanz.

Im Jahre 2010 beteiligten sich insgesamt 47 Unternehmen aus dem Freistaat Thüringen an diesem Wettbewerb. Die besten von ihnen erhielten am 27.05.2010 in einer würdigen Veranstaltung im Gelenkwellenwerk Stadtilm ihre Urkunde für das Erreichen der Runde der Finalisten.  Aus selbigen Firmen werden im September 2010 dann auch aus dem Freistaat Thüringen die entsprechenden Preisträger und Finalisten gekürt werden.

Das Gelenkwellenwerk Stadtilm war selbst 2009 Finalist und erhielt den begehrten Oskar auf der zentralen Veranstaltung in Würzburg überreicht. Der Gastgeber in Person des Geschäftsführers, Herrn Röder, hat über die positiven Ergebnisse seines Unternehmens im Rahmen dieses Wettbewerbs und auch die damit verbundenen Marketingeffekte mit Verleihung des Oskars berichtet und gleichzeitig viele positive Hinweise auch für die anderen Wettbewerbsteilnehmer geben.

Durch den Geschäftsführer der LEG Thüringen, Herrn Andreas Krey, sowie im Beisein des Landrates des Ilm-Kreises, Herrn Dr. Kaufhold, übergaben die Vertreter der Oskar-Patzelt-Stiftung in Thüringen, Herr Körner und Herr Dr. Müller, anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmern ihre Urkunde mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Platzierung in der Endrunde des Wettbewerbs für das Jahr 2010.

Zu den geehrten Unternehmen gehörten beispielsweise aus dem südthüringer Raum

• die Firma Heinz Meßwiderstände Elgersburg,
• die Henneberg Kliniken mit Sitz in Hildburghausen
• die Brauerei Schwarzbach aus Schwarzbach
• die Firma Arno Barthelmes e.K. sowie
• die Firma Schlütter aus Zella-Mehlis

um nur einige der genannten ausgezeichneten Betriebe zu benennen.

zu den ausgezeichneten Unternehmen gehörten u.a. (v.l.n.r.) Herr Körner, Oskar-Patzelt-Stiftung; Herr Krey, Firma LEG Thüringen; Herr Hönemann, GF Henneberg Kliniken; Herr Röder, GF Gelenkwellenwerk Stadtilm; Herr Wenzel, Firma Schlütter Zella-Mehlis Oberflächenveredlung; Herr Barthelmes, Arno Barthelmes e.K.; Dr. Müller, Oskar-Patzelt-Stiftung