Regionale Preisträger gewürdigt

(16.12.2010)
IHK Koblenz widmet ihren Preisträgern im Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" 2010 eine Feierstunde

Die IHK Koblenz würdigte ihre Preisträger im Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" 2010 während einer Feierstunde. TV Mittelrhein berichtet. Dr. Edelbert Dold, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, sagte dem Sender: "Es ist wichtig für die Gesellschaft, zu erkennen, dass nicht nur ein Global Player Bedeutung hat für Wachstum, Arbeit und Beschäftigung, sondern auch die kleinen und mittleren Unternehmen, wie wir sie in unserer Region hier finden." Jury-Mitglied Ewald A. Hoppen erläuterte die fünf Anforderungs-Kriterien der Oskar-Patzelt-Stiftung. Die Jury zeichnete in diesem Jahr drei Unternehmen aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz für außergewöhnliche unternehmerische Leistungen aus:

  • Monte Mare Unternehmensgruppe, Rengsdorf,  betreibt Schwimmbäder in Deutschland und Monte Mare entwickelt für defizitäre kommunale Bäderanlagen funktionierende wirtschaftliche Lösungen.
  • Mathias Normann GmbH & Co. KG, Bendorf, ein inhabergeführtes mittelständisches Speditionsunternehmen. 
  • Gebr. Schumacher GmbH, Eichelhard, ist aus einem Landwirtschaftsbetrieb entstanden und hat sich als mittelständischer Global Player mit weltweiten Patenten etabliert.

Vergleichbare unternehmerische Entwicklungen mit großem Engagement im Gemeinwesen hatten auch die drei weiteren als Finalisten ausgezeichneten Unternehmen beim „Großer Preis des Mittelstandes“:

  • Lubberich Dental-Labor GmbH
  • Panthel Möbelwerk GmbH &Co, Unnau
  • Bauzentrum Röhrig GmbH, Treis Karden .

Array