PM 6/16: Junge Wirtschaft kooperiert mit starkem Mittelstand

(21.06.2016)
Gemeinsame Pressemitteilung der Oskar-Patzelt-Stiftung und der Wirtschaftsjunioren Deutschland

Heute startete die 2.000 Kilometer lange „Zukunftsreise Mittelstand“ des Netzwerks der Besten der Oskar-Patzelt-Stiftung, auf der in sechs Tagen 25 Firmen in acht Bundesländern besucht werden. 

Gleich am ersten Tag  überreichte  Christian Wewezow, Vorsitzender des Kuratoriums der Oskar-Patzelt-Stiftung und Vorsitzender des Netzwerks der Besten, dem Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD), Horst Wenske, eine Preisstatue „Großer Preis des Mittelstandes“ mit der Aufschrift „Junge Wirtschaft 2016“ (siehe Foto).

Diese Statue wird erstmalig am 22. Oktober 2016 zur Bundesgala des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung in Berlin als Sonderpreis „Junge Wirtschaft“ an ein Unternehmen vergeben, dessen Unternehmer/Unternehmerin unter 40 Jahre alt ist und das sich anhand folgender Kriterien besonders hervorgetan hat: 

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing

Damit wird die Kooperation beider Institutionen vertieft, die am 11. Mai 2016 bei der Verleihung des 13. Medienpreises Mittelstand der Wirtschaftsjunioren ihren Anfang nahm. Seitdem ist die Oskar-Patzelt-Stiftung neben DEKRA, Hays, Tichys Einblick, Weimer Media Group und anderen offizieller Partner dieser Initiative der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

"Der Große Preis des Mittelstandes ist die wichtigste Wirtschaftsauszeichnung für den deutschen Mittelstand. Die junge Wirtschaft von heute ist der starke Mittelstand von morgen. Diese Auszeichnung inspiriert und fördert Unternehmertum, eines der Hauptziele der Wirtschaftsjunioren Deutschland“, so Horst Wenske.

„Erst der Mut zur ständigen Transformation durch die Unternehmer und Unternehmerfamilien ermöglicht die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Damit auch in Zukunft die junge und mittelständische Wirtschaft das Rückgrat bildet, sind sowohl die Vernetzung und der Austausch von Unternehmern als auch die Würdigung herausragender Unternehmerleistungen und die Förderung von Unternehmertum in der Öffentlichkeit entscheidend. Der ´Große Preis des Mittelstands´ und sein Netzwerk der Besten sind Mutmacher des deutschen Mittelstandes“, ergänzt Christian Wewezow.

Christian Wewezow (rechts), Vorsitzender des Kuratoriums der Oskar-Patzelt-Stiftung und Vorsitzender des Netzwerks der Besten, überreichte dem Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Horst Wenske, die Preisstatue „Großer Preis des Mittelstandes“ mit der Aufschrift „Junge Wirtschaft 2016“ zur erstmaligen Verleihung am 22. Oktober 2016 zur Bundesgala „Großer Preis des Mittelstandes“ in Berlin (Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung).

Christian Wewezow (rechts), Vorsitzender des Kuratoriums der Oskar-Patzelt-Stiftung und Vorsitzender des Netzwerks der Besten, überreichte dem Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Deutschland, Horst Wenske, die Preisstatue „Großer Preis des Mittelstandes“ mit der Aufschrift „Junge Wirtschaft 2016“ zur erstmaligen Verleihung am 22. Oktober 2016 zur Bundesgala „Großer Preis des Mittelstandes“ in Berlin (Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung).