PM 11/16: 22. Oktober, Berlin Gala

(22.10.2016)
Uneingeschränkte Wertschätzung • Festlicher Abschluss des 22. bundesweiten Wettbewerbs um den bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreis „Großer Preis des Mittelstandes 2016“ in Berlin • Verleihung der deutschlandweiten SONDERPREISE an herausragende Einzelpersonen, Unternehmen und Institutionen • Der 23. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ beginnt am 1. November 2016 – Nominierungsschluss 31. Januar 2017

Mit einer feierlichen Auszeichnungsgala und einer anschließenden rauschenden Ballnacht ging am Sonnabend, dem 22. Oktober, in Anwesenheit von rund 500 Gästen aus allen Bundesländern im Hotel Maritim Berlin der 22. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2016“ zu Ende.

Herzlich begrüßte Gäste waren neben den ausgezeichneten Unternehmen, Banken und Kommunen Richard Kühnel, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Alexander Kulitz, stellvertretender Bundesvorsitzender der Wirtschafts-junioren Deutschland und Dr. Nikolaus Förster, Geschäftsführender Gesellschafter der Impulse Medien GmbH.

Nach den erfolgreichen Ländergalas in Dresden, Düsseldorf und Würzburg, bei denen mehr als 1.500 begeisterte und erwartungsvolle Gäste die Ehrungen der Finalisten, Preisträger, wirtschaftsfreundlichsten Kommunen und Banken aus 16 Bundesländern miterlebten, wurden heute Abend zum Abschluss des Wettbewerbsjahres in Berlin die bundesweit jährlich nur einmal zu vergebenden SONDERPREISE überreicht (Preise, Namen und Laudationes in den Anlagen).

Der Initiator und Gründer der Oskar-Patzelt-Stiftung, Vorstand Dr. Helfried Schmidt, hob in seiner Begrüßung hervor, dass alle Unternehmer täglich Applaus und Zuspruch dafür bekommen müssten, „weil Sie die seltene Gabe bewahren - Arbeit so zu organisieren, dass Beschäftigung für Dritte entsteht, ohne zuvor nach Geld vom Staat zu fragen und dabei so viel erwirtschaftet wird, dass auch der Staat seinen Anteil durch Steuern und Abgaben erhält, und das in steigendem Maße. Deshalb widmen wir Ihnen, liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, diesen Abend. Eigentlich gebührt jedem von Ihnen eine solche Auszeichnung.“

Sigmar Gabriel, Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland, Bundesminister für Wirtschaft und Energie:

„Der Mittelstand in Deutschland genießt meine uneingeschränkte Wertschätzung. Ich freue mich deshalb sehr, dass Ihre Unternehmen auch durch die Teilnahme am "Großen Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung Anerkennung durch eine größere Öffentlichkeit erhalten. Sie alle halten unsere Soziale Marktwirtschaft in Deutschland lebendig und sind daher auch alle preiswürdig. Ich wünsche Ihnen für die Preisverleihung viel Erfolg!“

Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen:

Die Preisträger des Wettbewerbs stehen für Leistungen und Einstellungen, die wir uns von allen Unternehmen in unserer Sozialen Marktwirtschaft wünschen: erfolgreiches Unternehmertum mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell, gepaart mit Verantwortungsbewusstsein und sozialem Engagement. Ich gratuliere den Nominierten wie den Preisträgern des diesjährigen Wettbewerbs herzlich und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg. Sie sind für den Standort Deutschland unverzichtbar.“

Richard Kühnel, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

„Kleine und mittelständische Unternehmen machen beinahe einhundert Prozent der Unternehmen, zwei Drittel der Arbeitsplätze und über die Hälfte der Wertschöpfung in der Europäischen Union aus. Sie sind nicht einer von vielen Bereichen innerhalb unserer Wirtschaft, sie sind unsere Wirtschaft.

Der Große Preis des Mittelstandes hat hierbei eine große und wichtige Rolle. Nicht nur ist Exzellenz eine Voraussetzung, um in den engeren Auswahlprozess zu gelangen, sie ist auch ein Ergebnis für die Preisträger, denen durch die Ehrung neue Höchstleistungen ermöglicht werden.“

Werner M. Bahlsen, Präsident des Wirtschaftsrates der CDU

„Die in Deutschland seit mehr als 100 Jahren gewachsenen Unternehmerstrukturen sind einzigartig auf der Welt. Der Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ setzt die richtigen Akzente, fördert und inspiriert mittelständisches Unternehmertum. Für diese Initiative bin ich der Oskar-Patzelt-Stiftung mehr als dankbar. Mein größter Dank und Respekt gebührt jedoch den Preisträgern und ihrer Vorbildfunktion. Fühlen Sie sich für Ihren Mut, Ihre Innovationsbereitschaft und für Ihr Verantwortungsbewusstsein geehrt und gehen Sie Ihren Weg unbeirrt weiter. Es lohnt sich.“

Horst Wenske, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland

„Der „Große Preis des Mittelstandes“ ist die wichtigste Wirtschaftsauszeichnung für den deutschen Mittelstand. Die junge Wirtschaft von heute ist der starke Mittelstand von morgen. Diese Auszeichnung inspiriert und fördert Unternehmertum, was eines der Hauptziele der Wirtschaftsjunioren Deutschland ist.“

Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

„Der „Große Preis des Mittelstandes“, den die Oskar-Patzelt-Stiftung jährlich verleiht, ist ein wichtiges Ereignis, das die besondere Bedeutung des mittelständischen Unternehmertums auf herausragende Art und Weise unterstreicht.“

Für den heute zu Ende gehenden Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2016“ wurden bundesweit insgesamt 4.796 kleine und mittelständische Unternehmen sowie mittelstandsfreundliche Kommunen und Banken von mehr als 1.400 Institutionen nominiert. Sie können gemeinsam auf eine stolze Bilanz verweisen.

Unmittelbar nach Abschluss des 22. Wettbewerbs beginnt am 1. November dieses Jahres - mit Veröffentlichung der neuen Ausschreibung - der 23. bundesweite Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2017“.

Bis zum 31. Januar 2017 besteht nun die Chance, die Leistungen und das Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmen mit einer Nominierung zu würdigen, für die es dann im Herbst nächsten Jahres heißen könnte: „Wir bitten nach vorn …“.

Weitere Informationen zum „Großen Preis des Mittelstandes“ - Ausschreibung, Nominierungsweg u. a. m. unter www.mittelstandspreis.com und unter www.kompetenznetz-mittelstand.de.

HINWEIS: Bildmaterial von der Gala in Berlin kann am 24.10.2015 ab 14:00 Uhr unter http://www.mittelstandspreis.com/servicebereich/foto-download/ kostenfrei abgerufen werden. Die Quelle (Oskar-Patzelt-Stiftung) und der Name des Fotografen sind bei Verwendung unbedingt anzugeben.

Presserückfragen: Bitte direkt an Bernd Schenke, Vorstandssprecher der Oskar-Patzelt-Stiftung; Beschenke@aol.com; Tel. 030 44038254 oder 0152 31981935.

 Bernd Schenke

 Vorstandssprecher