Netzwerktalk erfolgreich gestartet

(30.12.2008)

Nicht nur in Zeiten der Krise sind Zuschüsse für den Mittelstand Wachstums- und Stabilitätsfaktor. „Der Weg zum Geld“ ist allerdings etwas für Fortgeschrittene. Der Eindruck eines „abwehrenden Genehmigungsverfahrens“ drängt sich gelegentlich auf.

Der erste Netzwerktalk der Servicestelle Dessau am 2. Dezember 2008 versuchte, den Nebel im Förderdschungel zu lichten. Für das offizielle Thema „aktuelle Förderperspektiven für Unternehmen“ stand Frau Margret Cordes als Referentin und persönliche Ansprechpartnerin Rede und Antwort. Frau Cordes ist Leiterin des Referates Beschäftigungs- und Arbeitsmarktförderung im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt und damit ausgewiesene Expertin für dieses Fachgebiet.

„Die Idee, Chancenthemen für den Mittelstand anzubieten und sie als Plattform für praktizierte Netzwerke zu nutzen hat sich bewährt“ resümiert Matthias Freiling in seiner Eigenschaft als Initiator dieser Initiative und als Botschafter des Wettbewerbs.

Die Resonanz der 320 angesprochenen Unternehmen war erstaunlich groß. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass eine branchenübergreifende Informationsplattform ohne jeden Bindungsanspruch den Netzwerkgedanken der Stiftung für einen starken Mittelstand aktiv fördert.

Weitere Informationen über Matthias.Freiling@gfm.de