IMM 2012 unter den Top Ten der erfolgreichsten Mittelständler

(01.11.2012)
Am 20. Oktober wurden im Wettbewerb um den bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreis, dem „Großen Preis des Mittelstandes“, acht Unternehmen in den höchsten Auszeichnungen „Premier-Finalist“, „Premier“ und „Premier -Ehrenplakette“ geehrt.

(IMM) Nach drei erfolgreichen Ländergalas im September erlebte der 18. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes 2012“ am Sonnabend, dem 20. Oktober im Berliner Hotel Maritim seinen Höhepunkt. Mit den Auszeichnungen „Premier-Ehrenplakette“, „Premier“, „Premier-Finalist“, „Premier-Bank“ des Jahres und „Premier-Kommune“ wurden die bundesweit jährlich nur einmal zu vergebenden Sonderpreise überreicht.

Nachdem die IMM Gruppe schon 2005 Preisträger des „Großen Preis des Mittelstandes“ und 2011 mit der Ehrenplakette für bereits ausgezeichnete Preisträger geehrt worden war, durfte nun Prof. Detlev Müller, Geschäftsführender Gesellschafter der IMM Gruppe den „Premier-Finalisten“ entgegennehmen. Neben der IMM Gruppe erhielten drei weitere Firmen aus Nordrhein-Westfalen und Bayern, den begehrten Preis. Damit hat sich der sächsische Elektronikdienstleister für die nächste und höchste Stufe im Wettbewerb, den „Premier“ qualifiziert.

„Der Dank gebührt unseren Mitarbeitern, die sich über das Dienstliche hinaus, auch privat für IMM engagiert haben und engagieren. Sie haben einen wichtigen Beitrag zum Erreichen des Preises geleistet!“ versichert Prof. Müller. Denn der Wettbewerb fragt ausdrücklich nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Erfolgen oder nur nach Beschäftigungs- oder Innovationskennziffern, sondern bewertet ein Unternehmen in seiner Gesamtheit und seine Rolle in der Gesellschaft. „Die „Premier-Auszeichnung“ ist zum Greifen nah - wenn wir weiterhin an „einem Strang ziehen“, können wir auch die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs erhalten. Es lohnt sich, darum zu kämpfen!“ gibt sich Prof. Müller optimistisch.

Am Abend des Wettbewerbs standen gleich zwei „Mittweidaer“ auf der Bühne. Die Volksbank Mittweida eG wurde zur „Premier-Bank des Jahres 2012“ gekürt. Die IMM Gruppe gratuliert herzlich zu diesem Erfolg! 2012 wurden insgesamt 3.589 Unternehmen nominiert. Der jährliche Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes” der Oskar-Patzelt-Stiftung hat sich seit der Erstverleihung 1995 zum wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb entwickelt. Bereits ausgezeichnete Unternehmen können nur für die jeweils nächst höhere Stufe der Auszeichnung nominiert werden: Finalisten zum Preisträger; Preisträger zum Premier-Finalist; Premier-Finalisten zum Premier.

Geschäftsführender Gesellschafter der IMM Gruppe, Prof. Detlev Müller, während der Preisverleihung mit dem Pokal zum „PREMIER-Finalisten“ (Foto: Boris Löffert)