"Großer Preis des Mittelstands" - Neue Servicestelle Köln/Bonn eröffnet

(11.02.2011)

Die Tatsache, dass die Zahl der neu eröffneten Servicestellen in kontinuierlicher Weise wächst, erfreut vor allem den Träger des Wettbewerbs, die in Leipzig ansässige Oskar-Patzelt Stiftung. Mit der neu eröffneten Servicestelle Köln/Bonn beteiligt sich nun auch der Unternehmer Gregor Angerhausen aktiv am Geschehen rund um den beliebten Mittelstands-Wettbewerb. Mit der Eröffnung wächst die Zahl der betreuenden Servicestellen in Nordrhein-Westfalen auf insgesamt fünf regionale Einrichtungen an.

Mit ihren Fragen rund um den „Großen Preis des Mittelstands" stehen Unternehmen aus dem Köln-Bonner Raum zukünftig nicht mehr alleine da: Mit der Servicestelle Köln/Bonn, die am 14. Dezember 2010 offiziell von der Oskar-Patzelt Stiftung in die Liste der bundesweiten Berater und Betreuer aufgenommen wurde, ist ein weiterer der wenigen noch verbliebenen „weißen Flecken" auf der Wettbewerbslandkarte geschlossen worden.

Gregor Angerhausen, selbständiger Unternehmensberater und Bewerber um die Servicestelle im Raum Bonn, freut sich nach der schnellen Bestätigung aus Leipzig nun auf die neue Herausforderung. Als erster Ansprechpartner vor Ort wird er in Zukunft nominierten und interessierten Unternehmen der Region vor, während und nach dem Wettbewerb unterstützend zur Seite stehen. Die Begeisterung für eine Übernahme dieser verantwortungsvollen Arbeit resultierte dabei aus einem persönlichen Treffen mit dem Leiter der Servicestelle Mittlerer Niederrhein, Wolfram Kuhnen. Dieser konnte im zurückliegenden 16. Wettbewerb mit dem Einzug eines von ihm betreuten Unternehmens in die Finalrunde einen landesweit beachteten Erfolg verbuchen. Im Rahmen eines Treffens hatte er seinem Kollegen von der Möglichkeit berichtet, selbst als Betreuer möglicher Wettbewerbsteilnehmer tätig zu werden.

Für Gregor Angerhausen steht jetzt mit der Eröffnung und der Arbeitsaufnahme seiner Servicestelle eine ganze Reihe von Aufgaben an: Die Koordination und Organisation eigener Informationsveranstaltungen zählen dabei ebenso dazu wie die Zusammenarbeit mit regionalen Medien und die wirkungsvolle Veröffentlichung unternehmerischer Leistungen. Weitere Informationen zum jetzt gestarteten Wettbewerb finden Sie auch im Internet unter www.mittelstandspreis.com

Gregor Angerhausen