Frühjahrstagung 14. März 2008 in Fulda: Aufbruch Mittelstand

(15.07.2008)
In der öffentlichen Wahrnehmung findet der Mittelstand nach wie vor kaum Beachtung. Was er leistet und welche Strategien er entwickeln kann, wird in der Frühjahrstagung im Mittelpunkt der hochkarätigen Expertenvorträge und Workshops stehen.

Termin: Freitag, 14. März 2008, 10:00 bis 18:00 Uhr, Abendveranstaltung bis 22:00 Uhr

Ort: MARITIM Hotel am Schlossgarten Fulda, Pauluspromenade 2, 36037 Fulda

Veranstalter: Oskar-Patzelt-Stiftung und  P.T. Verlag GmbH & Co. KG

Programm:

10:00 Uhr: Eröffnung
Petra Tröger, stellv. Vorstandsvorsitzende Oskar-Patzelt-Stiftung

10:05 Uhr:
Günter Ederer. Fernseh- und Film-Wirtschaftsjournalist

Leitvortrag zum Thema: „Das Märchen vom gerechten Staat – Wie er uns mit Steuern abkassiert – Wie er uns mit Subventionen schmiert“

Günter Ederer wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit: Karl-Bräuer-Preis, Deutscher Wirtschaftsfilmpreis, deutschfranzösischer Journalistenpreis, Ernst-Schneider-Preis, Deutscher Fernsehpreis, Ludwig-Erhard-Preis, Hajek-Medaille.


11:35 Uhr:
Dr. Helfried Schmidt, Petra Tröger, Vorstände Oskar-Patzelt-Stiftung, Leipzig

Thema: Die Nominierung zum "Großen Preis des Mittelstandes" - Wie man ein Alleinstellungsmerkmal kommuniziert

Die Referenten präsentieren Erfolgserfahrungen der Teilnehmer an Deutschlands wichtigstem Mittelstandspreis: 13 Jahre „Großer Preis des Mittelstandes“ = 13 Jahre Mittelstandskommunikation.


Mittagspause


13:30 Uhr:
A1: Prof. Arnd Joachim Garth, die Ideenfabrik, Berlin

Thema: „Kreatives Marketing – praxisnah und anschaulich“Wie schaffe ich ein Evolvement für meine Zielgruppe? Strategien für mehr Wirksamkeit und Aufmerksamkeit

  1. Wie schaffe ich ein Evolvement für meine Zielgruppe? Strategien für mehr Wirksamkeit und Aufmerksamkeit
  2. Der USP - Schlüsselerkenntnis für Marketingerfolg! Die Kraft von Vorteil, Wert und Wahrheit
  3. Corporate Design und Corporate Identity sind die halbe Miete! Die Disziplin der Wiedererkennbarkeit und der Identität


Der „Professor mit den gelben Schuhen“ begeistert selbst eingefleischte Techniker und Controller von den Zusammenhängen kreativen Marketings: Evolvement für die Zielgruppe – USP- Die Schlüsselerkenntnis – Corporate Design und Corporate Identity.

A2: Rolf Gröber, Vertriebsleiter der Deutschen Post AG; Geschäftsbereich Vertrieb BRIEF Gewerbekunden,
     
Thema: Geheimnisse des Direktmarketings: Filter und Verstärker im Direktmarketing – Wie funktioniert ein Brief so, als würde der Absender mit dem Adressaten ein Gespräch führen?

Wie funktioniert ein Brief so, als würde der Absender mit dem Adressaten ein Gespräch führen? - Filter und Verstärker im Direktmarketing – Die Direktmarketing-Methodik von Prof. Siegfried Vögele.

15:00 Uhr:
B1: Michael Siegert, Rechtsanwalt, Freiburg/Breisgau

Thema: Recht des Direktmarketing sowie Informations- und Datenschutzrecht, Fallstricke und Chancen im Dickicht des regelungsintensiven Direktmarketings

Michael Siegert ist der anerkannteste deutsche Experte für Recht des Direktmarketing sowie Informations- und Datenschutzrecht und zugleich ein vorzüglicher Redner.
 
B2: Dr. oec. habil Jörg Schumann, Mitglied des Unternehmerbeirates der Oskar-Patzelt-Stiftung

Thema: Führen heißt loslassen!

Der Autor der Artikelserie „Führungskompetenz im Mittelstand“ bricht mit einem Tabu: Heißt Führen ununterbrochen zu delegieren, zu kontrollieren, zu bewerten? Nein.

16:40 Uhr:
Jörg-A. Scharnhorst, Inhaber JAS Management-Service, Weinheim

Thema: Risiken als auch Chancen im Unternehmerleben und Unternehmensleben nach der Devise „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“

Jörg-A. Scharnhorst gibt seinen Erfahrungsschatz preis: Anregungen dazu, wie man Risiken und Chancen im Unternehmensleben identifiziert und bewältigt.
 
Abendprogramm:

19:00 bis 22:00 Uhr,
Gesprächsabend der Teilnehmer und Referenten mit Spezialitätenbüfett und kulturellen Überraschungen

Lockerer Rahmen mit Spezialitätenbüfett und kulturellen Überraschungen - überschaubarer Kreis von etwa 50 Teilnehmern - „Netzwerkstricken pur“ ist angesagt. Unternehmer aus allen Teilen Deutschlands kommen miteinander und mit den Referenten in Kontakt. Häufig zum ersten, aber nicht zum letzten Mal.

Teilnehmer der letzten Frühjahrstagungen waren begeistert: „So ein dichtes Informationsangebot hatte ich nicht erwartet.“ „Ich bin begeistert über den Geist, den diese Veranstaltung ausstrahlt.“ „So eine gehaltvolle 1-Tages-Veranstaltung habe ich noch nicht erlebt!“

 
Tagungsgebühr:

120,00 Euro zzgl. 19% MWSt., incl. zwei Kaffeepausen, Mittagessen und Tagungsmaterial. Für die Teilnahme am Abendprogramm werden zusätzlich 35,00 Euro zzgl. 19% MWSt. berechnet.

Zur Kartenbestellung

Petra Tröger

Günter Ederer

Dr. Helfried Schmidt

Prof. Arnd Joachim Garth

Rolf Gröber

Michael Siegert

Dr. oec. habil Jörg Schumann

Volkmar Redlich, JAS Management-Service