Ehrennadel der Oskar-Patzelt-Stiftung

(17.10.2011)

Auf der Gala zum "Großen Preis des Mittelstandes" werden nicht nur Preisträger und Finalisten ausgezeichnet. Auch die Menschen hinter der Oskar-Patzelt-Stiftung selbst erhalten unerwartete Zeichen der Wertschätzung für ihr Engagement. So auch am 24. September in Düsseldorf.

Alles, was in der Oskar-Patzelt-Stiftung passiert,  ist Netzwerkarbeit. Und Netzwerkarbeit ist eigentlich weiter nichts, als Leute kennenlernen und zusammenbringen, die ähnliche Interessen haben und einander von Nutzen sein können.

Gisela Heumann ist im besten Sinne Netzwerkerin. Als sie vor ein paar Jahren vom Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ erfuhr, war sie sofort Feuer und Flamme. Und seitdem ist sie schrittweise in die Initiative hineingewachsen.

Sie leitet die nördlichste regionale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in Schönkirchen/Kiel und wurde Mitglied der Jury für die Wettbewerbsregion Schleswig-Holstein/Hamburg.

Gemeinsam mit anderen Stiftungsmitstreitern organisierte er in Norddeutschland zahlreiche Veranstaltungen:

•    Informationsveranstaltungen für nominierende Kommunen,
•    Workshops mit nominierten Firmen
•    Urkundenübergaben beim Erreichen der Jurystufe
•    und und und

Wer Gisela Heumann kennt, schätzt ihre sachliche und unaufdringliche Art. Was sie sagt, ist überlegt. Und was sie tut, hat Hand und Fuß. Auf sie ist Verlass.

Der Vorstand wünscht und hofft, noch lange auf ihre Mitwirkung zählen zu können. Deshalb wird ihr heute die „Goldene Ehrennadel“ der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen.

Mit der Ehrennadel werden Personen ausgezeichnet, die sich mit besonderem Engagement in der Oskar-Patzelt-Stiftung hervor getan haben.

(Foto: Boris Löffert)