Aufbruch statt Krisengejammer

(25.03.2009)
5. Frühjahrstagung der Oskar-Patzelt-Stiftung am 20. März 2009 in Fulda

Die Chancen in der Krise aufzuspüren und zu nutzen: Darum ging es bei der 5. Frühjahrstagung der Oskar-Patzelt-Stiftung im hessischen Fulda. Ausgewiesene Experten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet referierten zu mittelstandsrelevanten Themen. Die anschließenden Diskussionen wurden von den zahlreichen Unternehmern aus ganz Deutschland sehr gut angenommen.

Rechtsanwalt Eckart C. Hild vermittelte unter dem Titel "Wenn der Steuerfahnder klingelt" Insiderwissen über Ermittlungsmethoden und Verteidigungsmöglichkeiten. Die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung Petra Tröger und Dr. Helfried Schmidt erklärten, wie Unternehmen erfolgreich Alleinstellungsmerkmale kommunizieren können. Zur "Unternehmensfinanzierung in der Weltfinanzkrise" referierte Josef Christian Kainz, Leiter der Zweigniederlassung Süddeutschland der Raiffeisen Landesbank Oberösterreich AG. Er schilderte Trends und Auswirkungen für Unternehmen aus Sicht eines erfolgreichen Bankers.

Thema der britischen Bestseller-Autorin Anne Koark war das "Scheitern als Chance". Um Krisenmanagement und Kommunikation ging es im Vortrag von Prof. Arnd Joachim Garth: "Das Wort ist das Schwert – die Wahrheit Schild!" Die Diskussionen moderierte Prof. Dr. Rupert Gramss von der Fachhochschule Weihenstephan. Ein lockeres Abendprogramm mit Spezialitätenbüfett rundete die Veranstaltung ab. Unternehmer aus allen Teilen Deutschlands kamen miteinander und mit den Referenten ins Gespräch. Häufig zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal.

Die einzelnen Vorträge zum Download finden Sie hier: