15 Jahre. Respekt!

(19.01.2010)
D A S Jubiläum der Oskar-Patzelt-Stiftung

Mittwoch Nachmittag, 09.12.2009, MARITIM Hotel Magdeburg: 15 Jahre Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“. Das Datum hat Geschichte: Am 09.12.1994 sprachen Dr. Helfried Schmidt, Herbert Goliasch (†), damals CDU-Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag und Dieter Manegold, damals Hauptgeschäftsführer der IHK zu Leipzig erstmals über die Ausrichtung eines solchen Wettbewerbs. Ziel war es, mit einem Wirtschaftspreis Anerkennung und Respekt gegenüber dem unternehmerischen Mittelstand zu fördern.

Es war ein Tag der Besinnung. In den vergangenen 15 Jahren hat sich der Wettbewerb zu Deutschlands wichtigstem Mittelstandswettbewerb mit über 3 000 nominierten Unternehmen entwickelt. Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger, Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, begrüßten rund 200 Gäste, wie Cornelia Pieper, stellv. Bundesvorsitzende der FDP und Staatsministerin im Außenministerium, Botschafterin und Kuratoriumsmitglied der Oskar-Patzelt-Stiftung, Karl Noltze, Regierungspräsident der Landesdirektion Chemnitz, Kuni Ludwig Both, Präsident des Europaverbandes der Selbständigen, zahlreiche Abgeordnete, Landräte, Bürgermeister und natürlich viele Unternehmer, die im Laufe der Jahre zur Oskar-Patzelt-Stiftung gefunden hatten.

Viele Unternehmer hatten etwas zu sagen, wie die Kuratoriumsvorsitzende der Oskar-Patzelt-Stiftung Angelika Aschenbrenner, der Vorstandsvorsitzende der Obstland Dürrweitzschen AG Gerd Kalbitz, der dieses Jahr mit der Premier-Ehrenplakette ausgezeichnet wurde, der Botschafter, Kurator und Pressebeauftragte Bernd Schenke, der den Wettbewerb und die Stiftung in die Hauptstadtregion Berlin/Brandenburg geholt hatte, Volkmar Redlich aus Brandenburg, der Vorsitzende des Unternehmerbeirats, Ingrid Lang Geschäftsführende Gesellschafterin der Indula GmbH aus Niedersachsen, Dr. Jürgen Holdhof, Geschäftsführender Gesellschafter der EDUR-Pumpenfabrik Eduard Redlien GmbH & Co. KG aus Schleswig-Holstein, Wolf-Helmut Sieg, Botschafter und Juror aus Mecklenburg-Vorpommern, Karl Herd, Geschäftsführender Gesellschafter der KHW World Wide GmbH aus Baden-Württemberg, Heidi und Wolfgang Niederhofer, Sprecher des Mittelstands-FORUMs Deutschland, aus Niederbayern, Henrik Müller-Huck aus Frankfurt/M., der Mann, der die MARITIM-Hotels und die Oskar-Patzelt-Stiftung zusammenbrachte.

15 Jahre Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“, das sind 15 Jahre Wirken für den unternehmerischen Mittelstand, Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit. „Bühne frei!“ unter dem Motto „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“. Zahlreiche Schwierigkeiten und Rechtsprobleme wurden überwunden. In 15 Jahren entstanden aber auch viele Kontakte und Freundschaften. 15 Jahre lang wurde der Wettbewerb vollständig ehrenamtlich und ausschließlich privat finanziert – ohne einen Euro Steuergelder. 15 Jahre sind ein Versprechen – auch künftig fest an der Seite des unternehmerischen Mittelstandes in Deutschland zu stehen, der Existenzgründer und „alten“ Familienunternehmen, der Dienstleister, Produzenten und Händler, der Handwerker und Freiberufler.