Finalisten 2011 aus Berlin-Brandenburg

(03.09.2011)

338 Unternehmen aus der Wettbewerbsregion Berlin/Brandenburg wurden im Wettbewerbsjahr 2011 für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert. Fünf von Ihnen werden heute als FINALIST geehrt. Diese fünf Unternehmen aus Berlin und Brandenburg schufen zwischen 2006 und 2010 zusammen 238 neue Arbeitsplätze: Ohne Abwrackprämie und Parteiprogramm, aber engagiert und kaufmännisch solide.

CONTAG GmbH
Berlin

Als die Anderen schwächelten

Anfang der 80er Jahre war die Zeit der privaten Elektronik-Bastler. Auch Andreas Contag bastelte jeden Tag nach der Schule an elektronischen Geräten, baute Verstärker, Mischpulte und Lichtorgeln. Und er träumte den amerikanischen Traum: aus dem Nichts zum Erfolg. 30 Jahre später ist die CONTAG GmbH ein High-Tech Produktionsbetrieb, ein Aushängeschild in der Elektronik-Branche und Marktführer in Europa.

Dem Unternehmen gelang es u. a. erstmalig in der Branche Leiterplatten abwasserfrei zu produzieren. In der europäischen Fachwelt auch nach zwölf Jahren immer noch ein einmaliger und nicht für möglich gehaltener Vorgang.
Der Jahresrekordumsatz des Unternehmens 2010 von 8,9 Mio. Euro - Steigerung zum Krisenjahr 2009 um 60 Prozent - wurde von 80 Beschäftigten erwirtschaftet, denen ganz besondere Aufmerksamkeit gehört: Ein einzigartiges Verbesserungsvorschlagswesen motiviert sie zur täglichen Mitarbeit an der Optimierung unternehmens-interner Abläufe. Die firmeneigene Software "CONticket" speichert alle Vorschläge der Mitarbeiter sowie deren festgestellte Mängel - beispielsweise das Staubkorn auf der Leiterpatte, Mängel an Anlagen und Gebäuden etc. - und lässt sie strukturiert den Entscheidungsträgern zukommen. Bis zu 25 Neueintragungen werden auf diese Weise pro Tag gemeinsam mit dem einreichenden Mitarbeitern bearbeitet und ihre Umsetzung auf den Weg gebracht.

Die CONTAG GmbH wurde zum 6. Mal seit 2006 von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e. V., der IHK zu Berlin, der Agentur für Arbeit Berlin-Süd, der Berliner Volksbank eG, Filiale Potsdam, und der ZVEI- Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e. V. zum Wettbewerb nominiert.

GD Advertising GmbH
Brandenburg an der Havel

Kaum volljährig und schon erfolgreich

Mehr als 50 Berater, Designer, Grafiker, Texter, Projektmanager, Drucker, Konfektionäre, Schreiner, Metallbauer und Werbetechniker sorgen unter einem Dach für das Kommunikationsdesign über 3D-Renderings zukünftiger Verkaufswelten, klassische Werbe- und Marketingkonzepte bis hin zur Produktion und Montage komplexer Store-Ausstattungen sowie kompletter Messestände.
Die Verknüpfung von Design, Konzeption, modernster Drucktechnik und traditionellem Handwerk machen das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens aus, das eng mit der Fachhochschule Brandenburg und mit der Hochschule Ravensburg kooperiert.

Es realisiert sowohl für Endverbraucher als auch für den Handel hochkomplexe Aufträge und schafft dadurch in der Vielseitigkeit seiner Produkte einen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern.
In den letzten fünf Jahren wurden massive Investitionen in modernste Maschinentechnik und hoch technisierte Produktionsanlagen getätigt, 12 000 qm Betriebsgelände gekauft und bebaut. Erwirtschaftete Gewinne aus dem Umsatz vom 4,5 Mio. Euro - was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent entspricht - wurden überwiegend für weitere Investitionsvorhaben sowie in der Aus- und Weiterbildung des Personals eingesetzt.

Am Unternehmensstandort wird eine berufsorientierte Schule unterstützt, indem Schüler der 9. Klasse ein Langzeitpraktikum für ein Jahr absolvieren. Zweimal wöchentlich sind sie im Betrieb und können so frühzeitig praktische Erfahrungen für das zukünftige Berufsleben sammeln.

GD Advertising wurde in diesem Jahr erstmals durch die Stadt Brandenburg an der Havel zum Wettbewerb nominiert.

Franke Aquarotter GmbH
Ludwigsfelde

Duschen über den Wolken

Die Ludwigsfelder sind der einzige deutsche Hersteller von Sanitärarmaturen für die Luftfahrtindustrie. Innovative Wassermanagementsysteme und hochwertige Sanitärraumausstattungen werden zu individuellen Lösungen für den gewerblichen, öffentlichen und halböffentlichen Einsatz verknüpft. Neueste Armaturentechnik wird mit Richtung weisenden Sanitärraumausstattungen aus Edelstahl und Mineralgranit kombiniert, beispielsweise für den A380, für den die Ludwigsfelder die erste Dusche in einem Linienflugzeug entwickelten, die aktuell in Maschinen der Fluggesellschaft Fly Emirates eingesetzt wird.

Aspekte wie Wirtschaftlichkeit, Umweltbewusstsein, Hygiene, Komfort und Ergonomie bestimmen das Denken und Handeln der 290 Beschäftigten und zwölf Auszubildenden. Sie möchten den Wohlfühlfaktor des privaten Badumfeldes in den öffentlichen Sanitärraum übertragen.

Das Unternehmen, das im Vorjahr einen Umsatz von 47,5 Mio. Euro erwirtschaftete und seinen Ursprung vor 100 Jahren als „Spenglerei Hermann Franke“ im schweizerischen Rorschach hatte, will seine Marktführerposition in Deutschland ausbauen und über den europäischen Markt weltweit umsetzen. Mit zwölf Patenten, elf Geschmacksmustern und 100.000 Euro für die Qualifizierung der Mitarbeiter pro Jahr sollte dieses Vorhaben gelingen.

Franke Aquarotter wurde in diesem Jahr erstmals durch die IHK Potsdam und die Stadt Ludwigsfelde zum Wettbewerb nominiert.

Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs-GmbH
Niedergörsdorf

Werbetour über 11 000 km

Mit vielseitiger Zusatzgerätetechnik für Kommunalfahrzeuge wie Schneepflüge, Streuer und Frontkehrbesen, hat sich das Handwerksunternehmen bald nach seiner Gründung 1992 erfolgreich am Markt etabliert und die Positionen in den Folgejahren gefestigt. Als 2009 durch die Finanz- und Wirtschaftskrise vor allem der Export nach Osteuropa einbrach, wurden trotz des erlittenen Umsatzrückgangs - der aktuell bei 3,6 Mio. Euro liegt - die Investitionen zur Stabilisierung und Weiterentwicklung des Unternehmens beibehalten, was schließlich zu keinen betriebsbedingten Kündigungen für die 50 Mitarbeiter und vier Auszubildenden führte.

Mit einer offensiven Marketingstrategie wird um neue Kunden geworben. Dazu gehören regelmäßige Besuche der Leistungszentren und Regionalhändler, Verkäuferschulungen und die Vorstellung neuer Produkte in Roadshows mit solch wohlklingenden Namen wie Schwarzwald- oder Bayerntour. Eine davon führte sogar quer durch Russland, 11 000 km von St. Petersburg über Moskau nach Irkutsk.
Großes Augenmerk gehört dem fachlichen Nachwuchs. Regelmäßig werden Firmenpräsentationen/-rundgänge sowie Praktika für Schüler der 9. und 10. Klassen und deren Lehrer, Vorpraktika für zukünftige und Zwischenpraktika für Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen realisiert. Selbst die Unternehmensnachfolge wird durch zielgerichtete Nachwuchsausbildung betrieben, die sich am direkten Bedarf orientiert.

Die Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs-GmbH wurde zum 5. Mal seit 2007 von der Kreishandwerkerschaft Teltow- Fläming zum Wettbewerb nominiert.

Mounting Systems GmbH
Rangsdorf

Mit Internationalität erfolgreich am Markt

Deutsche Qualität aus Brandenburg für die ganze Welt als solide Basis der Solarenergie lautet der Slogan und hohe Anspruch des Unternehmens, ein starker Partner für individuelle Lösungen mit Markt führenden Technologien, professionellem Projektsupport und flexiblen Fertigungskapazitäten in der Aluminiumbearbeitung. Es bietet seinen Kunden die gesamte Palette an Befestigungssystemen und -komponenten für Photovoltaik und Solarthermie bis zu Modul- und Kollektorrahmen.

Alle Produkte und individuellen Lösungen werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden und auf höchstem technischem Niveau entwickelt. Zertifizierte Fertigungsprozesse und Qualitätsmanagement sichern einen hohen Qualitätsanspruch wie die Garantie von zehn Jahren auf alle Produkte.

Die 269 Beschäftigten - von denen 17 in der firmeneigenen Engineering-Abteilung tätig sind - und acht Auszubildenden konnten den Jahresumsatz gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent auf 77,4 Mio. Euro steigern.

Zu den Nahzielen des Unternehmens gehören die Erhöhung des Weltmarktanteils auf rund zehn Prozent - was Position zwei bedeutet -, die Eröffnung eines Vertriebs- und Schulungsbüros in Frankreich sowie die Forcierung des Produktionsstandortes Sacramento in den USA. Unterstützt werden diese Vorhaben u. a. durch eine Ausrichtung auf internationale Großhändler, eine enge Kooperation mit der Conergy AG, mit Universitäten und Hochschulen in Berlin, Cottbus, Potsdam und Wildau sowie zahlreichen außeruniversitären Institutionen.

Mounting Systems wurde zum 3. Mal seit 2009 von der Struktur- und Wirtschaftsförderungs-gesellschaft, der IHK Potsdam, RegionalCenter Teltow-Fläming, der Kreisverwaltung Teltow-Fläming und den Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming zum Wettbewerb nominiert.

v.l.n.r.: Hartmut Hagedorn, Geschäftsführer Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs - GmbH; Andreas Contag, Geschäftsführer CONTAG GmbH; Jens Güssow, Geschäftsführer GD Advertising GmbH; Alex Sedlaschek, Geschäftsführer Franke Aquarotter GmbH; Oliver Wiegand Mounting Systems GmbH (Foto: Boris Löffert)

v.l.n.r.: Hartmut Hagedorn, Geschäftsführer Kommunaltechnik Instandsetzung Fertigungs - GmbH; Andreas Contag, Geschäftsführer CONTAG GmbH; Jens Güssow, Geschäftsführer GD Advertising GmbH; Alex Sedlaschek, Geschäftsführer Franke Aquarotter GmbH; Oliver Wiegand Mounting Systems GmbH (Foto: Boris Löffert)