Themen zum 2. Dialogtag im Netzwerk der Besten | 21. April 2017 | Leipzig

Hans-Jürgen Friedrich

10:05 Uhr - 10:15 Uhr

Referenten: Hans-Jürgen Friedrich

Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS und KFM-Scoring im Netzwerk der Besten.
www.kfmag.de


Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

Cristian Wewezow

10:15 Uhr - 10:30 Uhr

Referent: Christian Wewezow, Heidelberg
Vorsitzender des Kuratoriums der Oskar-Patzelt-Stiftung

Wie mittelständische Unternehmen Transformationsprojekte identifizieren und meistern.

www.clockwise-consulting.de

Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

Dieter Lubert
Werner Neumann
Gerhard Schade
Jan Fritsche
Jörg Zimmermann
Christian Kalkbrenner

10:30 Uhr - 12:00 Uhr

Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern.

Fünf gestandene Unternehmerpersönlichkeiten, nominiert oder ausgezeichnet beim „Großen Preis des Mittelstandes“, stellen sich dem Gespräch mit Moderatoren und Teilnehmern: Was waren die Fundamente ihres Erfolgs? Was waren die größten Hindernisse? Wie konnten sie bewältigt werden? Welche Ziele stellten sie sich – damals und heute – und warum? War der Erfolg unvermeidbar? Gab es einen Plan B oder einen Plan A2? Was raten sie jungen oder auch älteren Gründern? Wie wichtig sind Strategie und Taktik, Flexibilität und Starrsinn, Offenheit und Tunnelblick? Was lässt sich lernen?

Teilnehmer:

Dieter Lubert, caleg-gruppe, www.caleg.de, Calau, 2016 Ehrenplakette, 2013 Preisträger, 2008 Finalist. Die caleg-gruppe ist Produzent und Lösungsanbieter für industrielle Gehäusetechnik, Schranksysteme und Baugruppenträger mit 400 Mitarbeitern auf über 25.000 qm Produktionsfläche.

Werner Neumann, CBV Blechbearbeitung GmbH, www.cbv-blech.de, Laasdorf, 2014 Ehrenplakette, 2005 Preisträger, 2004 Finalist. CBV produziert Blechteilen mittels Laserschneiden und robotergesteuerter Laserschweißtechnik auf CNC-gesteuerten Maschinen.

Gerhard Schade, THS Technischer Hausservice GmbH, www.erfurt-ths.de, Erfurt, 2016 Preisträger, 2014 Finalist. Gegenstand der THS Technischer Hausservice GmbH sind gebäudenahe handwerkliche Dienstleistungen in allen Gewerken, Vielseitigkeit verbunden mit Fachkompetenz, Flexibilität mit Termintreue.

Jan Fritsche, Unternehmensgruppe Burchard Führer GmbH, www.fuehrergruppe.de, Dessau-Roßlau, 2015 Preisträger, 2014 Finalist. Die Burchard Führer GmbH ist ein stetig wachsender Investor im Bereich der Altenpflege, 1991 gegründet durch Übernahme von Pflegeheimen aus öffentlicher Hand,  Wirtschaftlichkeit von Nachhaltigkeit geprägt, mit inzwischen 2500 Mitarbeitern.

Jörg Zimmermann, Orthopädie- und Reha- Team Zimmermann GmbH, www.zimmermann-team.de, Cottbus, 2016 Preisträger, 2015 Finalist. 1991 übernahm Jörg Zimmermann die 1890 gegründeten Orthopädischen Werkstätten Cottbus. Heute gehört er mit 62 Mitarbeitern zu den führenden Anbietern für Orthopädie- und Rehatechnik sowie Sanitäts- und Homecare-Fachartikel.

Moderation: Christian Kalkbrenner, Vorsitzender des Unternehmerbeirats der Oskar- Patzelt-Stiftung, www.ub-kalkbrenner.de

 Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

Petra Tröger

13:00 Uhr - 13:30 Uhr

Referentin: Petra Tröger, Leipzig
Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung

Wie sich Nominierte präsentieren und positionieren. Denn Klappern gehört zum Handwerk. Auch die Teilnahme am Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ kann als Alleinstellungsmerkmal vermarktet werden! Das muss nicht aufwändig sein. Petra Tröger präsentiert Paradebeispiele zur Nachahmung: In Print und Web, in Presse und Akzidenzien, indoor und outdoor. Petra Tröger garantiert: Mindestens eine Idee für jeden Gast!

www.mittelstandspreis.com

Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

Reinhard Himmer
Manfred Eggert
Stephan Findeisen
Michael Bauer
Björn Beckers
Detlef Kahrs

13:30 Uhr - 15:00 Uhr

Gezielt verbessern: Motive, Besonderheiten, Erkenntnis, Potentiale, Fehler, Tools.

Fünf gestandene Unternehmerpersönlichkeiten, nominiert oder ausgezeichnet beim „Großen Preis des Mittelstandes“, stellen sich dem Gespräch mit Moderatoren und Teilnehmern: Kann sich ein Bester gezielt selbst verbessern? Warum wurde man erfolgreich? Was waren die Besonderheiten und Motive? Welche (Selbst-) Erkenntnis war im Rückblick entscheidend? Welche Potentiale wurden entdeckt? Auf der  individuellen Ebene, der Teamebene, der Unternehmensebene? Welche Tools warten hilfreich? Welche Fehler waren nötig? Welche Fehlentwicklung war vermeidbar? Wie?

Teilnehmer:

Reinhard Himmer, Hirsch KG, www.hirsch-federn.de, Marktredwitz, 2015 Preisträger und Ehrenplakette, 2014 Finalist. Produziert mit 123 Mitarbeitern und 13 Azubis Druckfedern, Zugfedern, Schenkelfedern, Drehfedern, Formfedern und Drahtbiegeteile und Stanz- und Stanzbiegeteile.

Manfred Eggert, Unternehmensgruppe Manfred Eggert, www.auto-eggert.com, Bergen, 2016 und 2006 Ehrenplakette, 2004 Preisträger. 1990 auf der "grünen Wiese" in Sagard gegründet, ist er mit den fünf Automobilmarken HYUNDAI, OPEL, ŠKODA, SAAB, und NISSAN an insgesamt 8 Standorten auf Rügen, in Stralsund und in Greifswald vertreten.

Stephan Findeisen, ELMO-Elektromontagen Leipzig GmbH, www.elmo-leipzig.de, Leipzig, 2008 Premier-Finalist, 2007 Ehrenplakette, 1995 Preisträger. 45 Jahre Erfahrung in der Elektrobranche, 45 Mitarbeiter und Lehrlinge errichten und warten elektro- und kommunikationstechnische Anlagen.

Michael Bauer, Curt Bauer GmbH, www.curt-bauer.de, Aue, 2009 Ehrenplakette, 1998 Preisträger. Im Erzgebirge werden seit über 130 Jahren in 4. Generation auf modernsten Jacquard-Webmaschinen Bett- und Tischwäsche als Textilien von Welt hergestellt.

Björn Beckers, Haacke Haus GmbH + Co. KG, www.haacke-haus.de, Neu Plötzin, 2016 Preisträger , 2015 Finalist. Das Unternehmen ist mit über 50 Jahren Erfahrung im hochwertigen Eigenheimbau Marktführer im energiesparenden Bauen und wurde 2013 als "Marke des Jahrhunderts" ausgezeichnet.

Moderation: Detlef Kahrs, Unternehmerbeirat der Oskar- Patzelt-Stiftung, www.wissensbilanz-deutschland.de

 Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

Dr. Helfried Schmidt

15:30 Uhr - 16:00 Uhr

Referent: Helfried Schmidt, Leipzig
Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung

Das Kompetenznetz-Mittelstand ist der Netzwerkzeugkasten im „Netzwerk der Besten“. Mehr als 15.000 Unternehmen, nominiert oder ausgezeichnet beim „Großen Preis des Mittelstandes“ präsentieren sich hier und kommunizieren miteinander, natürlich vernetzt mit der Welt der Print-, Funk- und Onlinemedien. Helfried Schmidt gibt einen nachnutzbaren Überblick und macht sie neugierig: Aufs Mit-Machen!

www.kompetenznetz-mittelstand.de

Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Jeder Teilnehmer ist hier aktiv an den eigenen Ideen für morgen und übermorgen.

Im intensiven Austausch miteinander, strukturiert und moderiert, entwickeln die Gäste IHRE EIGENE Agenda von Anregungen und Ideen. Zur Zielsetzung und Maßnahmenbestimmung. Zur Präsentation und Kommunikation. Zur Vernetzung und Verdichtung. In kurz-, mittel- und langfristiger Perspektive. Sofort umsetzbar. Im eigenen Unternehmen. Niemand geht in die Kaffeepause ohne fünf sofort umsetzbare Ideen!

Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop

Wirtschaftsmagnet

17:00 Uhr - 17:30 Uhr

Erstmalig erhalten ausgewählte Unternehmen öffentlich das Siegel „Wirtschaftsmagnet“.

Ab 2017 vergibt die Wirtschaftsmagnet GmbH in enger Kooperation mit der Oskar-Patzelt-Stiftung das Siegel „Wirtschaftsmagnet“ an besonders starke Unternehmen, die in Stakeholder-Werten denken und handeln. Erstmals auf 1. Dialogtag in Fulda!

Karten für den 2. Dialogtag in Leipzig: OPS-Shop