Themen zum 8. Wirtschaftsforum der Oskar-Patzelt-Stiftung | 22. April 2016 | Leipzig | Ändern statt ärgern!

Eröffnung und Moderation: Petra Tröger, Dr. Helfried Schmidt, Leipzig

© Robert Kneschke/fotolia.com

Referent: Univ.-Prof. Dr. Jörn-Axel Meyer, Berlin

Zwar ist der vielfach diskutierte Fachkräftemangel bisher nicht eingetreten – doch die fachlichen Qualitäten vieler Bewerber scheinen fragwürdig. Welche Strategie sollte verfolgt werden, um dem qualitativen Fachkräftemangel entgegen zu wirken? Welche Auswege gibt es gerade für kleine und mittlere Unternehmen? Kritisch beleuchtet Prof. Dr. Jörn-Axel Meyer das politische Streben, die Hürden für Abschlüsse zu senken. Warum mehr Abschlüsse und Titel noch keine besseren Fachkräfte hervorbringen. Besonders interessant: Prof. Dr. Jörn-Axel Meyer analysiert und wertet nicht nur: Er macht auch Vorschläge!

Karten für das 8. Wirtschaftsforum in Leipzig: OPS-Shop

Quelle: Heinemann Etiketten

Referenten: Ute Steglich, Johannes J. Miunske, Peter Gebser, Frank Bornemann u.a.

Moderation: Christian Kalkbrenner

Gestandene Unternehmerpersönlichkeiten, nominiert oder ausgezeichnet beim „Großen Preis des Mittelstandes“, stellen sich dem Gespräch mit Moderatoren und Gästen: Welche Erfahrungen haben sie mit Nachwuchsgewinnung? Steuern wir auf ein Fachkräfte-Loch zu? Wie umgehen mit Bewerberrückgang und Qualifizierungsrückstand? Wie macht man ein Unternehmen zukunftsfest? Liegt die Lösung eher in amerikanischen HR-Strategien oder in der Rückbesinnung auf den ehrbaren Kaufmann? Wo liegen die Reserven? Was kann man ganz konkret tun?

Karten für das 8. Wirtschaftsforum in Leipzig: OPS-Shop

Bild: Romario Ien/fotolia.com

Referent: Heiko Weit, Chemnitz        

Von der Dampfmaschine bis zur aktuellen Digitalisierungswelle oder Industrie 4.0 – stets versuchen Staaten an Technologiesprüngen über Steuern und Zölle extreme Einnahmenerhöhungen. Die Folge ist staatlich geförderte Effizienzkurven-VerSTEILung auf 150% innerhalb zwei bis drei Jahren. Wer unter der beabsichtigten Effizienzkurve liegt,  wird mit staatlicher Förderung aus dem Markt gedrängt. Es bleibt also nur - schneller mit steilerer Effizienz-Kurve daherzukommen, als die anderen. WEIT diskutiert die kritischsten Stellen: Die Einstellungen. Bei Mitarbeitern und bei Unternehmern.

Karten für das 8. Wirtschaftsforum in Leipzig: OPS-Shop

Bild: takasu/fotolia.com

Referent: Tarkan Söhret, Fellbach

Es wurde höchste Zeit, dass der DTW mit der Oskar-Patzelt-Stiftung kooperiert. Schon mehrfach wurden türkische Unternehmer beim „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Der Kommunikationsexperte und Vorstandsvorsitzender Tarkan Söhret stellt den Verband vor. Der DTW ist eine „Wirtschaftsbrücke“, ein exclusives Netzwerk für deutsche & türkische Unternehmer und Führungskräfte. Hier engagieren sich Deutsche und Türken für ein besseres Miteinander und mehr Chancengleichheit. In Zukunft werden internationale Geschäftsverbindungen zwischen deutschen und türkischen Unternehmen einfacher. Willkommen DTW!

Karten für das 8. Wirtschaftsforum in Leipzig: OPS-Shop

Bild: fotogestoeber/fotolia.com

Referent: Dirk Oliver Haller, Ladbergen

Die DFT Deutsche Finetrading AG ist ein internationaler Anbieter von Finetrading und zählt in Deutschland zu den Pionieren seiner Branche. Das innovative Modell ermöglicht die bankenunabhängige Finanzierung von Warenlagern, Umlaufvermögen und Investitionsgütern und unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Liquidität. Während der Kunde von längeren Zahlungszielen profitiert, kann der Lieferant die offene Forderung direkt in liquide Mittel umwandeln.

Karten für das 8. Wirtschaftsforum in Leipzig: OPS-Shop

Quelle: Ilja Grzeskowitz

Referent: Ilja Grzeskowitz, Berlin

Vergangenes Jahr verlieh der „ChangeMaker“ Ilja Grzeskowitz der Oskar-Patzelt-Stiftung den Company Change Award. Permanente Veränderung zeichnete sein Leben aus. Der Diplomkaufmann startete als jüngster Geschäftsführer Deutschlands in einem großen Handelskonzern, leitete dann 10 Kaufhäuser in ganz Deutschland, mit mehr als 2.500 Mitarbeitern und über 500 Millionen Euro Umsatz. Iljas Botschaft: Mit der richtigen inneren Haltung kann man mit massiven äußeren Veränderungen fertig werden. Man muss nicht mit Angst reagieren. Man kann den Chancensucher-Blick trainieren.

Leidenschaftlich inspiriert der 5-Sterne-Redner Ilja Grzeskowitz und liefert solche erfolgsbringende Impulsen direkt aus der harten Schule des Einzelhandels, die sich auf sämtliche geschäftlichen Situationen anwenden lassen. Keine langweilige Theorie. Kein Fachkauderwelsch.  Seine Tipps und Anregungen machen Lust zum sofortigen Umsetzen und Handeln. Veränderung, die Spaß macht und nachhaltig wirkt. Denn: Change ist einfach!

Karten für das 8. Wirtschaftsforum in Leipzig: OPS-Shop