Referenten zur 12. Frühjahrstagung der Oskar-Patzelt-Stiftung| 18. März 2016 | Fulda

Bild: Oskar-Patzelt-Stiftung

Inhaber der WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND und Unternehmerbeirat der Oskar-Patzelt-Stiftung

Detlef Kahrs ist staatlich anerkannter Diplom-Pädagoge und langjährig erfahrener Trainer, Coach, Moderator und Unternehmensberater in verschiedensten Branchen. Der von der Fraunhofer Academy zertifizierte Wissensbilanz-Moderator setzt sich mit seinem Team von Beratern, Trainern und Coaches dafür ein, das intellektuelle Potenzial eines Unternehmens zu bündeln, und den Erfolg dieser zu steigern. Kahrs kennt mittelständische Belange und Besonderheiten nicht nur aus der eigenen unternehmerischen Tätigkeit, sondern auch aus seiner Tätigkeit für die OPS-Servicestelle in Bremen und zuständiges Jurymitglied  für die Wettbewerbsregion Niedersachsen/Bremen innerhalb des „Großen Preises des Mittelstandes“.

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Oskar-Patzelt-Stiftung

Inhaber der Kalkbrenner Unternehmensberatung, Lindau, und Vorsitzender des Unternehmerbeirats der Oskar-Patzelt-Stiftung

Der studierte Betriebswirtschaftler Christian Kalkbrenner gründete 1992 in Lindau am Bodensee eine Unternehmensberatung mit Fokus auf den Mittelstand. Im Zuge seiner Tätigkeit interviewte Kalkbrenner zahlreiche erfolgreiche Mittelständler, um den Bauplan dieser Wachstumschampions zu entschlüsseln. Christian Kalkbrenner nannte die Erfolgsstrategie dieser Erfolgreichen „Bambus-Code®“. Sein Buch zum Bambus-Code erhielt im Jahr 2010 die Auszeichnung als „Mittelstands-Buch der Oskar-Patzelt-Stiftung“. Damit begann eine langjährige intensive Zusammenarbeit mit der Oskar-Patzelt-Stiftung und der OPS-Netzwerk GmbH.

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Boris Löffert

Geschäftsführer der K&S Anlagenbau GmbH, Lengenwang, Ehrenplakette 2014, Preisträger 2012

1990 gründete Anton Kelz zusammen mit Thomas Settele als Zwei-Mann-Betrieb das Fundament der heutigen GmbH. Die im Moment 70 Frauen und Männer – darunter neun Auszubildende – sind das größte Kapital der K&S Anlagenbau GmbH. Damit die Mitarbeiter die Denkweise  ihres Chefs verstehen und motiviert mitziehen, setzt das Unternehmen auf größte Transparenz. Die Leidenschaft für seine Arbeit ist ungebrochen und sein Tatendrang zum Finden neuer Lösungswege ist noch lange nicht erschöpft, sagt der Vollblutunternehmer selbst. „Es gibt keine größere Kraft als die, die von einer neuen Idee ausgeht“, nach diesem Motto lebt und arbeitet Anton Kelz.

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Boris Löffert

Indula GmbH, Katlenburg-Lindau, Preisträger 2008

Aus der Insolvenz ihres vorherigen Arbeitgebers heraus begann die Firmengründerin Ingrid Lange 1987, mit sieben ehemaligen Mitangestellten, ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Die Indula GmbH hat ein kundengerechtes, innovatives und zukunftsweisendes Produkt- und Dienstleistungsangebot für regionale und überregionale mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Industriekonzerne der europäischen Wirtschaft entwickelt. In der Region Göttingen gelten Indula und Ingrid Lange als Leuchttürme des Mittelstandes.

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Boris Löffert

Geschäftsführender Gesellschafter der Bibliothekseinrichtungen Lenk GmbH, Schönheide, Ehrenplakette 2013, Preisträger 2011

1990 im Kinderzimmer des eigenen Wohnhauses gegründet, ist BiblioLenk heute  führend bei Sondermöbeln im Bibliotheksbau Die Entwicklung von Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH – kurz BiblioLenk genannt – führte von dem Fachplaner für Bibliothekseinrichtung hin zum Hersteller mit eigener Produktion. Produkte „Marke Lenk” sind in internationalen Referenzen mit Schwerpunkt auf Deutschland vertreten. Im Unternehmen des gelernten Stahlbauer Jürgen Lenk gibt es nicht Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sondern alle leben nach dem Wahlspruch „Wir sind ein Team!“

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Boris Löffert

Geschäftsführer der GÜNZBURGER STEIGTECHNIK GMBH, Günzburg, Premier-Finalist 2015, Preisträger 2009

Ferdinand Munk, der Urenkel des Firmengründers Leopold Munk, beschloss im Alter von etwa 20 Jahren eine eigene Firma zu gründen und Leitern aus Leichtmetall herzustellen. 1991 übernahm er in 4. Generation die Leopold Munk KG und vereinte zwei Jahre später das Stammunternehmen mit seinem eigenen zur heutigen GÜNZBURGER STEIGTECHNIK. Heute zählt das schwäbische Familienunternehmen zu den ersten Adressen in Sachen Steigtechnik. Das erklärte Ziel ist es permanent an neuen Lösungen zu arbeiten und weiter ausschließlich in Deutschland zu produzieren und damit sowohl heimische Arbeitsplätze als auch das exzellente Niveau der Produkte zu sichern. Ganz im Sinne der ursprünglichen 116 Jahre alten Firmenphilosophie "Weiter denken und höhere Ziele erreichen".

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Boris Löffert

Geschäftsführender Gesellschafter der ONI-Wärmetrafo GmbH, Lindlar, Premier 2014, Premier-Finalist 2012, Preisträger 2008

Aus der gesicherten Position als Betriebsleiter in einem Kunststoffbetrieb wagte er 1983 den Schritt in die Selbstständigkeit. Waren es 1984 noch drei Mitarbeiter, beschäftigte Wolfgang Oehm 2015 bereits 350 Mitarbeiter. Unternehmertum versteht sich für Wolfgang Oehm als eine ganzheitliche Verantwortung. Dabei spannt sich das Feld für ihn von der täglich gelebten sozialen Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern, Mitmenschen und Organisationen in der Region und weit über die Region hinaus bis zur Verantwortung für unsere Umwelt.

Thema: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Oskar-Patzelt-Stiftung

Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung

Seit die ehemalige Russisch- und Deutsch-Lehrerin ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, macht sie Öffentlichkeitsarbeit. Mehrere Jahre verantwortete sie die gesamte Kulturarbeit des Leipziger Stadtbezirks Südost. 1990 wechselte sie in die Medienbranche. Als Leiterin Zentraler Verkauf und Disposition beim damaligen „Stadtanzeiger“ in Leipzig war sie für Key Account Management verantwortlich und baute insgesamt 19 Filialen in Mitteldeutschland mit auf. Heute ist sie Geschäftsführende Gesellschafterin der OPS Netzwerk GmbH, die das P.T. Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft herausgibt und das Portal www.kompetenznetz-mittelstand.de betreibt.

Seit 1996 leitet sie zusammen mit Dr. Helfried Schmidt die Aktivitäten rund um den Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung. Für die Leistungen, die beide mit diesem Wettbewerb für den deutschen Mittelstand auf die Beine gestellt haben, verlieh Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer im Auftrag des Bundespräsidenten Horst Köhler im Herbst 2008 vor 600 Gästen das Bundesverdienstkreuz.

Themen: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern; 22 Marketing-Ideen für Nominierte -  Wie man sich präsentiert und positioniert

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Oskar-Patzelt-Stiftung

Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung

Der ehemalige Diplomlehrer für Mathematik und Physik promovierte 1984 zum Dr. rer. nat. Nach mehreren Jahren Lehre und Forschung im Bereich Mathematische Psychologie und Methodenlehre der Abteilung für Medizinische Psychologie der Universität Leipzig ist er seit 1991 selbständig und beschäftigt sich seitdem mit Marketing, Unternehmen und Medien.

1994 entwickelte er vorerst für die Region um Leipzig den Mittelstandswettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ und gründete 1998 die Oskar-Patzelt-Stiftung. Seit 2002 wird der Wettbewerb bundesweit ausgeschrieben und ist mit jährlich über 3.000 nominierten Firmen der resonanzstärkste Mittelstandswettbewerb Deutschlands. Mehr als 200 Persönlichkeiten arbeiten in der vollständig ehrenamtlich organisierten und ausschließlich privat finanzierten Institution mit.

Seit 1996 leitet er zusammen mit Petra Tröger die Aktivitäten rund um den Wettbewerb und die Stiftung. Für die Leistungen, die beide mit diesem Wettbewerb für den deutschen Mittelstand auf die Beine gestellt haben, verlieh Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer im Auftrag des Bundespräsidenten Horst Köhler im Herbst 2008 vor 600 Gästen das Bundesverdienstkreuz.

Themen: OPS-Power-Talk: Ziele klären, Wege finden, Netzwerk knüpfen, Ziele erreichen, Erfolge feiern; Ein Netzwerk für den Mittelstand

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Gesellschaft für Innovation mbH

Geschäftsführer des Düsseldorfer Innovationsspezialisten NEU – Gesellschaft für Innovation mbH

Das Unternehmer-Paar Sabine und Jørn Rings gründete eine der ersten kreativen Digitalagenturen Düsseldorfs und sind seitdem im Bereich der Ideenfindung und Beratung für Firmen unterschiedlicher Größe tätig.  Zusammen begleiten sie als Innovationsspezialisten und Berater Firmen bei der Einführung ihrer Produkte. Die diplomierte Kommunikationsdesignerin Sabine Rings ist als Kommunikations- und Kreativexpertin dabei für den Prozess und die Ideenfindung zuständig. Jørn Rings, der seine berufliche Laufbahn in der Industrie  startete und später ebenfalls Kommunikationsdesign studierte, lernte das Zusammenspiel von Mensch, Marke und Produkt von der Pike auf. Daher ist er  für die Strategie und Konzeption, also die Frage, warum ein Produkt zum Erfolg wird und warum nicht, verantwortlich. Gemeinsam haben die Beiden das Waltons-Prinzip© entwickelt, um Innovationserfolg im Mittelstand planbar zu machen. Das 2014 gegründete Unternehmen NEU – Gesellschaft für Innovation mbH  ist Partner im Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW und wurde 2015 beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Im Januar 2016 wurde es vom Gründungsnetzwerk Düsseldorf zum "Unternehmen des Monats" gekürt.

Thema: „Begreifen" Sie Ihre Ideen – Mit Multisensorik Innovation befeuern

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop

Bild: Daniela A. Ben Said

Keynote-Speakerin und Coach, Osnabrück

Daniela A. Ben Said ist Vortragsrednerin, Unternehmerin und Coach. 2008 wurde sie mit dem Coachingpreis, 2014 mit dem Award „Female Speaker of the Year“ ausgezeichnet. Sie ist Expertin für die Themen Kundenbegeisterung und Service, für Mitarbeiterführung und Diversity. Sie hat mehrere Bücher geschrieben und mit „Quid agis*“ 1998 ein eigenes Weiterbildungsinstitut gegründet, dass sie bis heute erfolgreich führt. Auf facebook postet die Expertin für Kundenbeziehungen regelmäßig „Infoblüffende Minuten“, in denen sie Produkte und Serviceleistungen von Unternehmen unter die Lupe nimmt.  Ihre Vorträge sind Gedankenrevolutionen in puncto Führung, Kundenverblüffung und Persönlichkeitsentwicklung. „Warum schicken Krankenkassen ihren Kunden eigentlich keinen Brief mit guten Besserungswünschen?“ fragt Sie. „Haben Sie den Mut, kreativ und anders zu sein“ rät sie und wirbt für einen „Kundenverblüffungsplan“. Denn es gilt: „Herz über Kopf!“: Guter Verkauf ist immer emotional.

Thema: Be different or die – Kundenverbüffung!

Karten für die 12. Frühjahrstagung in Fulda: OPS-Shop