Projekte und Kooperationen

Die Oskar-Patzelt-Stiftung pflegt die enge Kooperationen mit Projekten, die die Philosophie des Wettbewerbs "Großer Preis des Mittelstandes" unterstützen. Dazu gehören:

(Foto: LES 2014)

Am 5. und 6. November 2015 findet das Ludwig Erhard Symposium im NCC Ost der Messe Nürnberg statt. Die Wirtschaftskonferenz wird auch im diesem Jahr von den Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg organisiert. 

Im vergangenen Jahr tauschten sich rund 1.000 Besucher mit renommierten Rednern aus Politik, Wirtschaft und Forschung aus. In diesem Jahr diskutieren erneut über 50 Referenten rund um die Keynote-Sprecher Dr. Markus Söder (Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Freistaat Bayern), Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup (Präsident des Handelsblatt Research Institute), Pater Dr. Anselm Grün (ehemaliger Celerar der Abtei Münsterschwarzach), Dr. Michael Groß (Olympiasieger und Managementberater), Gabor Steingart (Handelsblatt-Herausgeber) sowie Hans-Dietrich Genscher (Bundesaußenminister und Vizekanzler a.D.) zum Leitgedanken der Konferenz „Innovation – Unternehmen neu denken und gestalten“.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung ist mit ihrem PT-Magazin bereits seit vergangenem Jahr Medienpartner des Symposiums. Weitere Informationen unter www.le-symposium.de

(Foto: © SteP)

Regionale Entwicklung und Stärkung durch Bündelung von Kompetenzen und intensivem Erfahrungsaustausch - das ist das Ziel der Stralsunder Tagungen Kongress für erfolgreiche Partnerschaften, kurz STeP .

Gegründet 2003 als Initiative der Fachhochschule Stralsund, kombiniert das ambitionierte Projekt das betriebswirtschaftliche Fachwissen von Studierenden und Professoren mit den profunden Kenntnissen mittelständischer Unternehmer aus Mecklenburg-Vorpommern. 

Durch diese Ausrichtung ist STeP ein idealer Kooperationspartner für die Oskar-Patzelt-Stiftung mit ihrem einzigartigen Netzwerk mittelständischer Unternehmen. Neben neuen Ideen und Einblicken für beide Seiten hat man vor allem ein gemeinsames Ziel: Die Stärkung des unternehmerischen Mittelstandes. Wer in der Oskar-Patzelt-Stiftung "step by STeP" sagt, der meint "Ein Schritt vorwärts durch STeP".

Profil der Fachhochschule Stralsund im Wettbewerbsportal Kompetenznetz-Mittelstand: www.kompetenznetz-mittelstand.de/unternehmen/fachhochschule-stralsund 

Zusammenbringen, was zusammen gehört

Der Kongress für Kreatives Unternehmertum integriert Kunst, Kultur und Unternehmertum. Am 18. und  19. September werden dazu auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein mehrere Gebäude – und der Raum dazwischen – bespielt.

Führende Wissenschaftler unterschiedlicher Couleur teilen ihre Erkenntnisse jenseits der Betriebswirtschaftslehre und bilden inspirierende Analogien. Impulsvorträge von bemerkenswerten Künstlern und Unternehmern wecken den Pioniergeist und machen Mut zu außergewöhnlichen Taten. Das entsprechende Handwerkszeug lernen die Teilnehmer in Kleingruppen unter Anleitung erfahrener Trainer und Coaches. Ob Theateraufführungen oder Workshops zu Kreativitätstechnik und Foresight-Analyse, der Kongress „Kreatives Unternehmertum“ lebt von der Interaktion.

Unternehmer finden bei diesem Blick über den Tellerrand nicht nur einen bloßen Vergleich mit der schönen Kunst oder neue Ansätze für Führungsstil und Zusammenarbeit. Die Welt der Kunst kann auch darüber hinaus in vielerlei Hinsicht zur Wertschöpfung beitragen. Es geht um den tatsächlichen Einsatz von ästhetischen, also sinnlich wahrnehmbaren Methoden, die man aus der Welt der Kunst kennt – aus Theater, Malerei, Literatur und Musik.

So vereint der Kongress „Kreatives Unternehmertum“ die Inhalte eines Kongresses, die Atmosphäre eines Festivals und die Impressionen einer Kunstausstellung.

Der Kongress Kreatives Unternehmertum findet vom 18. bis zum 19. September auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein statt

Mehr zum Projekt und zur Veranstaltung auf kreatives-unternehmertum.com